Was hindert Sie am Erfolg?

17 Sep 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken

Ich frage mich immer wieder, was Menschen am eigenen Erfolg hindert. Ich bin auf 3 Punkte gekommen:

1. Der Glaube daran
Sie glauben nicht an Ihren Erfolg, an Ihre Ziele! Sie begrenzen Ihre Möglichkeiten durch das eigene Denken: „ist ja sowieso nicht möglich“, „ja, wenn das so einfach wäre…“, „warum soll das ausgerechnet mir gelingen…“.

Das sind aber nur Glaubenssätze, die Sie behindern!

2.  Keine Ziele
Wissen Sie genau, was Sie sich wünschen? 95% aller Menschen wissen das nicht!
Leider träumen viele Menschen nicht mehr! Als Kind hatten wir noch viele Träume, was wir alles erreichen wollten, sehen und erleben wollten. Und heute? „ja, mein Job…“, „Meine Familie…“ etc.
Programmieren Sie Ihre innere Stimme um! Von „geht nicht“, „dafür bin ich zu alt“, „ist unmöglich“, hin zu: „das schaff ich“, „ich erreiche mein Ziel“, „warum soll gerade ich das nicht schaffen?“.
Beginnen Sie wieder zu träumen! Aktivieren Sie Ihre Phantasie!

3.  Angst, dass es misslingt
Diese Angst ist wahrscheinlich ein Hauptgrund, warum viele Menschen Ihre Ziele niemals in Angriff nehmen: „es könnte ja schiefgehen“. Klar. Haben Sie recht. Es könnte aber auch klappen! Und möchten Sie mit 70 zu sich sagen: „hätte ich das doch ausprobiert…“. Was auch gegen diese Angst hilft: „was kann mir denn schlimmstenfalls passieren?“; „Was würde ich alles verlieren?“ – Meistens ist das Risiko relativ gering. Wenn man voll und ganz hinter der Idee, dem eignene Ziel steht, nimmt man dieses Risiko in kauf!
Ach ja, wenn Ihnen Kollegen oder Freunde sagen, Sie seien verrückt, dass Sie es wagen, dann antworten Sie mit „besten Dank!“. Warum? Nur Ver-rückte haben uns weiter gebracht. Verrückte Ideen haben die Welt weitergebracht. Oder meinen Sie die Glühbirne, das Auto, oder der Fernseher seien zu beginn nicht „verrückte Ideen“ gewesen?

Also, nur wir selber hindern uns am eigenen Erfolg. Wir stehen selber auf der Bremse!
Wann lösen Sie die Handbremse?

Beitrag schreiben