Warum erröten wir eigentlich?

07 Mrz 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig

Wenn wir verlegen sind, bei Wut oder grosser Freude passiert es einigen Menschen: sie erröten. Schuld daran ist unser vegetatives Nervensystem (klingt sehr kompliziert…). Dieses Nervensystem ist zuständig, dass unser Atmen unser Stoffwechsel und Kreislauf funktioniert – diese Dinge unterliegen also nicht unserem Willen – es passiert automatisch! Sind wir in „Stress-Situationen“ bereitet uns dieser „Automatismus“ auf Angriff oder Flucht vor (je nach dem, was einfacher ist…). Eigentlich wäre das Blut ja nur für die Muskeln, und das Gehirn bestimmt (diese brauchen ja im „Notfall“ mehr Blut); da halt unser Gesicht dazwischen ist 🙂 wird halt auch das Gesicht vermehrt durchblutet und – Sie erröten.

Eigentlich faszinierend, was da alles abläuft…

Was man dagegen machen kann? Sich entspannen, tief durchatmen (atemübungen finden Sie ja genug in diesem Blog).

Ach ja: wenn Sie in einer Situation denken: „jetzt nur nicht rot werden…“ – dann werden sie bestimmt rot! (Alle, die sich mit Mentaltraining auseinandersetzen, wissen auch warum das geschehen muss…)

Wenigstens hat man ab und zu mal etwas Farbe im Gesicht… 🙂

Beitrag schreiben