Ursache und Wirkung à la Kennedy…

31 Mai 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, Mentaltraining

händedruck„Frag nicht, was das Leben Dir gibt, frag, was Du gibst.“

Dieses Zitat von Alfred Adler, einem Arzt und Psychotherapeuten (†1937) passt genau zu meinem letzten Eintrag über John F. Kennedy. Der sagte ja: „Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!“

Anscheinend gibts da eine gewisse Problematik. Was soll jetzt zuerst geschehen. Soll ich was geben oder soll ich damit warten, bis ich was bekomme?

Anderes Beispiel: „Chef, gib mir mehr Lohn, dann arbeite ich schneller, besser und mehr!“. Die Antwort des Chefs: „Arbeite endlich schneller, besser, mehr und länger dann können wir ja darüber sprechen…“

Und wie funktioniert es jetzt?  Hier kommt das Erfolgsgesetz „Aktion = Reaktion“ oder „Ursache = Wirkung“ zum tragen.

Sie müssen bereit sein, einen Mehrwert zu geben! Geben Sie IMMER mehr als erwartet! Und Sie bekommen direkt oder indirekt die „Wirkung“ zu spüren! Mit dieser Sicherheit sollten Sie durchs Leben gehen, dass alles was Sie verursachen auf Sie zurückfällt (ob positiv oder negativ…).
Ein schönes Zitat habe ich noch gefunden von Robert Koch (1905 Nobelpreis für Physiologie/Medizin):

„Wenn ein Arzt hinter dem Sarg seines Patienten geht, so folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung.

Beitrag schreiben