suxess-coach Tag

Und wieder geht ein Coaching-Halbtag zu Ende.

Ich habe schon einige Coaches und Berater im Coaching gehabt. Und immer wieder habe ich das gleiche Problem festgestellt. Die fachlichen Qualitäten schienen allesamt ok. Doch die Website hat Kunden eher abgeschreckt. Die Preise waren alle viel zu tief – und das Bewusstsein, dass der Coaching-Beruf zu 80% aus Marketing besteht – fehlte ganz.
Zudem – und das sage ich jetzt aus eigener Erfahrung – betrügt man sich selber meist viel zu lange. Man glaubt an die eigenen Konzepte, daran, dass die Aussenwirkung die richtige sei.
Bei mir war die Aussenwirkung jahrelang falsch. Nur durch Hilfe meiner Partnerin kam ich auf den «richtigen» Weg. Mich selber zu sein. Das klingt einfach – ist es aber absolut nicht.
Und ich brauchte Coaches, die mir mein damaliges Konzept so richtig um die Ohren gehauen haben und neue Möglichkeiten aufgezeigt haben (danke u.a. an Michael Rossié und Stéphane Etrillard). Wenn die eigenen Vorstellungen von Experten (plausibel) torpediert werden, tut das im ersten Moment richtig, richtig weh. Aber zum Glück wurde das gemacht! Sonst würde ich heute noch vor mich hinbasteln.
In den letzten 3 Jahren habe ich mein Business auf solide Beine gestellt – auch mit der Gründung der suxess ag – und habe dazu mehr über das Business gelernt als in den 10 Jahren davor.
Und darum möchte ich meine Erfahrung (gekoppelt mit dem Wissen, der Intuition und dem Schnelldenken meiner Partnerin Sereina Schmidt) weitergeben. Klingt doch sinnvoll – oder? 

www.suxess-coach.com. – Coach sein, und gut davon leben können.