Darf man eigentlich stolz auf die eigene Leistung sein?

26 Jun 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, trainer-power-marketing

Jeder würde wahrscheinlich den Titel bejahen. „Klar!“, „Sicher“ antworten. Aber was passiert, wenn man anderen Menschen von dieser Leistung erzählt – und ihnen vielleicht sogar sagt, dass man stolz auf sich selber ist. „Angeber“, „Selbstverliebt“, „Grosskotz“ denkt man dann vielleicht?

Fakt ist, wenn du über Niederlagen und Fehlschläge mit anderen Menschen sprichst, wirst du viel schneller „Freunde“ finden. „Freunde“ die dich bedauern und mit dir einstimmen in das Lied der ungerechten Welt.

Die richtigen, echten Freunde können sich aber für deine Erfolge von Herzen mit dir freuen. Das, und nur das sind die echten, wahren Freunde. Bedanke dich auch von Herzen bei diesen.

Also; vergiss niemals bei einem Erfolg, diesen dir auch bewusst zu machen und zu verinnerlichen! Das gibt Kraft für nächste Taten!

PS: Auf was ich so in letzter Zeit stolz war? Natürlich das Trainer-Seminar. Da haben wir (Bruno Erni und ich) von all den Teilnehmern wirklich sehr positives Feedback – und von Gerd Kulhavy (Gründer von Speakers Excellence) einen wahren „Ritterschlag“ erhalten: :-))

PPS: Schreib hier doch einen Kommentar, auf was du stolz bist!

Beitrag schreiben