Selbstverständlich?

02 Feb 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig

autofahrerFür viele Menschen ist das Leben selbstverständlich. Die Situation, die Lebensumstände, die Gesundheit – selbstverständlich – man denkt gar nicht darüber nach.

Und wie benehmen wir uns im Alltag? Sind wir dankbar? Glücklich? Ich habe gerade eine stündige Autofahrt hinter mir. Mit einem tollen Hörbuch und schöner Musik – für mich Entspannung. Wenn ich teilweise die Leute in den Autos anschaue und daran denke, wie die sich jetzt fühlen müssen (mit überhöhter Geschwindigkeit, hupend, Arme-verwerfend hinter dem Steuer sitzend und ins Lenkrad beissend vor Wut….), glaube ich nicht, dass diese Menschen Ihr Leben wirklich geniessen. Warum brauchen wir immer Zeichen vom Leben (Krankheit, Schicksalsschläge, Niederlagen), damit wir erkennen, dass es uns ja „eigentlich noch gut geht“?
Vielleicht sollten wir die kleinen Dinge im Leben mehr geniessen… eben z.B. eine Autofahrt – und das Beste daraus machen…, ein nettes Gespräch oder auch nur ein Lächeln… es „wäre“ so einfach…
Geniessen Sie das Wochenende und freuen Sie sich doch mal an „alltäglichen“, „normalen“ Dingen.

Beitrag schreiben