Metapher: Frosch & Skorpion

22 Feb 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Erfolgstechniken, Metapher

FroschEin Skorpion steht vor einem Fluss und möchte den Fluss überqueren. Da entdeckt er einen Frosch und wünscht sich von ihm, er möge ihn doch auf seinem Rücken über das Wasser tragen. Der Frosch aber verneinte: „du wirst mich sicher stechen! und ich werde sterben…“. Der Skorpion lacht: „warum soll ich das tun? Ich hänge ja auch an meinem Leben. Ich würde wie du untergehen und sterben!“. Der Frosch denkt kurz nach und schon nimmt er den Skorpion auf seinem Rücken mit. In der Mitte des Flusses sticht der Skorpion den Frosch! Der Frosch ist entsetzt! „Warum hast du das getan? Wir werden jetzt beide sterben müssen!“ Der Skorpion erwidert: „Tut mir leid, ich bin ein Skorpion. Und Skorpione stechen nun mal Frösche!“

Diese Metapher zeigt schön, dass wir uns gerne in „allgemeine“ Aussagen, Entschuldigungen flüchten. „Es ist halt so.“ „Wir können uns ja nicht ändern.“ „Ich kann nicht aus meiner Haut.“ „Ich bin halt ein Mann – ich bin halt eine Frau – und die machen das so!“

Man sollte sich mal Gedanken machen, wie man sein möchte! Welche Fähigkeiten, Eigenschaften man haben möchte. Konkret. Und Schriftlich! Für was möchten Sie bekannt sein? Für Ihre Unzuverlässigkeit, Unpünktlichkeit? „Ich bin einfach so…“.
Oder für Ihre Zuverlässigkeit, Ihren Erfolg, Ihre positive Wirkung auf andere Menschen etc.?

Sie haben die Wahl. – Und – seien Sie kein Frosch! 🙂

Beitrag schreiben