Können Sie alles? Oder sind Sie ein Experte?

06 Aug 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Erfolgstechniken

experte fokusWas meinen Sie ist besser: ein Allrounder oder ein Experte?

Meistens geht man in der Ausbildung eher in die Breite als in die Tiefe. Man schaut, dass man möglichst „viel“ weiss, möglichst überall einzusetzen ist. Klar. Das gibt Sicherheit im Job.

Aber kann man so wirklich „erfolgreich“ werden?

Machen wir doch ein paar Beispiele: Angenommen Sie sind krank und haben etwas am Herzen. Zu wem gehen Sie? Zu einem allgemeinen Arzt? Oder zum Spezialisten (zum Herzchirurgen)?

Ok. Vielleicht Ärzte sind immer speziell… Anderes Beispiel: Angenommen Sie möchten ein Menaltraining-Seminar besuchen (ist doch nicht abwegig – oder? 🙂 Gehen Sie zu einem der auch noch Rhethorik, Verkauf und Organisationsberatung anbietet? Eher nicht. Sie gehen zum „Spezialisten“! Weil der den Vorteil hat, dass er einfach sehr viel mehr über die Materie weiss, als der Allrounder. Der Fokus des Experten ist voll auf „sein“ Gebiet ausgerichtet auf die er seine ganze Kraft richtet. Der Allrounder richtet seinen Fokus auf ein breites Spektrum – daher kann er nicht über das gleich tiefe Wissen verfügen wie der Experte!
Und was meinen Sie kann der „Spezialist“ verlangen? Natürlich: Mehr Geld! Er gehört ja auf seinem Gebiet zu den Besten!

Also überlegen Sie sich doch mal was Sie sein wollen!

  • Joseph Koenig

    Albert Einstein war Mathematiker und Physiker.

    Isaac Newton war Philosoph, Mathematiker, theoretischer Physiker und Mediziner.

    Michelangelo war Maler, Bildhauer, Architekt und Dichter.

    Da Vinci war Maler, Bildhauer, Architekt, Musiker, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Philosoph.

    Alexander von Humboldt … hat … ALLES gemacht.

    Antworten
  • Stefan

    Sie haben ja recht – klar gibt es Allrounder… Aber das war auch eine andere Zeit, in der das Wissen noch viel langsamer gewachsen ist. Heute bei dieser Informationsflut kann man einfach nicht mehr „alles“ wissen, alles können… Aber klar – keine Regel ohne Ausnahme 🙂

    Antworten
  • Peter Schroeter

    Die Allrounder oder bessergesagt die Generalisten sind für Führungspositionen offensichtlich besser geeignet. Sie holen sich bei Bedarf den Spezialisten mit dem Expertenwissen als Berater oder Mitarbeiter auf Zeit. Spezialwissen veraltet in manchen Branchen (IT) leider sehr schnell. Schön wäre natürlich, wenn eine Führungsperson ein Experte in Personalführung wäre. 🙂

    Antworten

Beitrag schreiben