Karoshi -Gesundheit!

29 Jan 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Gesundheit

karoshiKaroshi! Klingt doch irgendwie spannend nicht?
„Karoshi“ bedeutet aber in Japan: Tod durch Überarbeitung!
Hier ein Bericht der für Japan gilt: „Obwohl karoshi nicht nur auf eine Todesart beschränkt ist (also nicht unbedingt nur der durch Stress bedingte Herzinfarkt), können Arbeitgeber, die ihren Angestellten in den karoshi getrieben haben, haftungspflichtig gemacht werden und müssen somit unter anderem für den Unterhalt der Hinterbliebenen des Verstorbenen aufkommen“

Laut einer Studie der Universität Bremen wird Arbeitssucht ein gefährliches Massenphänomen:
– 25 % der Manager und Freiberufler gelten als krankhaft arbeitssüchtig.
Hart arbeitende Menschen werden ja bewundert (darum dürfte die Dunkelziffer wesentlich höher sein).

Bei den sogenannten „Workaholics“ ist es nicht mehr die Lust an der Arbeit, sondern bereits ein innerer Zwang. Oftmals handelt es sich um Flucht oder eine Abwehrhaltung. Eher wird den Kollegen unterstellt, dass sie nicht ordentlich arbeiten, als das eigene Verhalten hinterfragt.

Die Konsequenzen sind vielfach Erschöpfung, Ängste, körperliche Beschwerden (Kreislauf, Magenschmerzen). Später stellt sich dazu noch die Frage der Familie bzw. Partnerschaft: Wie sehr leiden die, wenn Sie am Wochenende völlig zusammenbrechen, zu müde sind um aufzustehen, verbraucht sind?

Auch hier lohnt sich mal wieder das nachdenken über sich selber…

  • NLP Würzburg

    Mittlerweile wir dvon fast allen Führngskräften überdurchschnittlicher Einsatz verlangt. Ich denke das ist auch legitim, wenn man die Gehälter betrachtet. Schwierig ist die Grenze zwischen krankhafter Arbeitssucht und überdurchschnittlichem Einsatz zu erkennen. Meist macht sich die krankhafte Seite in Symptomen wie Schlaflosigkeit und Nervosität bemerkbar. Dann ist es höchste Zeit dafür zu sorgen, daß der Klient das zunächst selbst erkennt und wahrnimmt, daß er ein Problem hat. Danachist auf vielfältige Weise zu helfen, machmal reichen schon ein bis drei Coachingsitzungen.

    Antworten

Beitrag schreiben