Ihre Wahr-nehmung – Wahr?

05 Jan 2008, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken

Wenn Sie sich zu entwas entscheiden (wie stehts mit Ihren Neujahrsvorsätzen?) und damit meine ich RICHITG entscheiden, wird sich Ihr Fokus ändern. Sie nehmen gewisse Dinge anders wahr! Dinge, die Sie früher nicht gesehen haben, springen Sie fast an. Bücher, die völlig uninteressant für Sie waren, finden Sie jetzt hochspannend. Ihre Wahrnehmung verändert sich also.

Wenn Sie gerade den Kaufvertrag für einen blauen Toyota unterschrieben haben, werden Sie auf der Strasse von diesem Zeitpunkt an, jeden blauen Toyota sehen. Und bemerken: die Welt ist ja voll davon (also so schlecht konnte ja meine Entscheidung nicht gewesen sein…).

Sie haben also die Möglichkeit, Ihre Wahrnehmung zu ändern. Ist das nicht ein Knüller? Das, was Sie jeden morgen vor Ihrer Haustür antreffen, ist IHRE Wahrnehmung. Es gibt nämlich keine Wahrnehmung für alle! Jeder nimmt die Umwelt, den Alltag anders wahr (je nachdem, was dieser Mensch schon erlebt hat, für Erfahrungen hat, glaubt, hofft, meint und ist…). Aber: wir haben IMMER die Wahl! Nur: wählen Sie gut: Oder wachen Sie am morgen auf und denken: „aahh nein, Montag, Horror!“

„Die Welt ist grauenhaft, der Job ist anstrengend und mühsam….“ oder „Die Welt ist toll und besteht voller Möglichkeiten, der Job macht mir Spass und erfüllt mich…“. Sie haben die Wahl, was Sie wollen. – Achtung: Es soll nicht in pures „positives Denken“ ausarten. Sie können nicht nur den ganzen Tag daran denken – Sie müssen auch dementsprechend handeln! Und Sie müssen es ernst meinen und nicht nur ein aufgesetztes „positives Denken“ sein…

„Ob du glaubst, dass du es kannst, oder ob du glaubst, dass du es nicht kannst, du hast in beiden Fällen Recht!“
Henry Ford

Beitrag schreiben