Glaubenssätze 02

19 Sep 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Artikel-Serie, Erfolgstechniken, Mentaltraining

Warum speichern wir denn unsere Erfahrungen in Glaubenssätzen ab?

Eigentlich würden uns diese Glaubenssätze helfen, Informationen schnell einzuschätzen und in gewissen Situationen schnell zu reagieren. Wenn Sie jeden Tag überlegen müssten, was passiert, wenn man auf eine heisse Herdplatte fasst, wird das Leben schwierig. Wir kennen vielfach die Wirkung schon, wenn wir gewisse Ursachen setzen.

Also eigentlich eine tolle Einrichtung solche Glaubenssätze. Aber eben: es heisst ja GLAUBENS-Sätze und nicht WISSENS-Sätze. Das heisst, diese Glaubenssätze sind nicht über alles erhaben. Nur weil wir glauben, etwas sei so, muss es ja noch nicht richtig sein, geschweige den für uns förderlich…
Und jetzt mal im Ernst: Was meinen Sie, haben Sie mehr positive oder negative Glaubenssätze über sich selber abgespeichert?

morgen geht’s weiter (glauben Sie das einfach mal 🙂

Beitrag schreiben