Gewürze für die Gesundheit

12 Nov 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein, Gesundheit

Mal wieder was für die Gesundheit:
Eine kurze Übersicht über Gewürze und was Sie (neben dem Geschmack) noch zu bieten haben (als Denkanstoss gemeint):

Anis – Verdauungs-Helfer
Anis hilft lästige Nebenerscheinungen bei der Verdauung zu vermeiden: Schläfrigkeit, Migräne, Schwindelgefühle.
Andere Heilwirkung des Anis: unterstützt das Herz und regt die Nervenzellen an – das heisst die Hirnzellen – kurz, er erhöht vorübergehend die Aufnahmefähigkeit.

Zimt – Kreislauf Verbessert den Blutkreislauf, erleichtert die Verdauung, verjagt Müdigkeit, schützt einigermassen vor Mikrobenerkrankungen (der Zimt aus Ceyland kann nachweislich bei starker Dosierung den Eberthbazillus zerstören, der Typhus hervorruft). Ausserdem wirkt er leicht wie ein Aphrodisiakum. 🙂

Koriander – entgiftet
Er erleichtert die Verdauung und ausserdem hilft er den Frauen, ihre Periode schmerzfrei, ohne Migräne und ohne schlechte Laune zu überstehen.


Ingwer – anregend…
Ein wirkungsvolles Anregungsmittel für den ganzen Organismus, wirkt besonders im sexuellen Bereich. Der Ingwer, der auch die Speicheldrüsen anregt, begünstigt daher auch die Verdauung.

Lavendel – gut für die Nerven
sie hilft bei der Verdauung, gibt Appetit und bekämpft Blähungen. Ausserdem besitzt sie antiallergische Komponenten, die Asthmatikern Erleichterung verschaffen – und beruhigt eben die Nerven.

Es gibt natürlich noch viel mehr „Hausmittelchen“ – die man nicht unterschätzen sollte… machen Sie sich doch schlau – oder lesen Sie regelmässig meinen Blog.. 🙂

  • Nina Pahlmann

    Leider eilen wir immer zuerst verschiedene Pillen zu nehmen und vergessen, dass die Gewürze auch eine gute Alternative sind.

    Antworten

Beitrag schreiben