BLOG

Eurovision Song Contest und Andreas Kümmert

06 Mrz 2015, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Denken Sie doch selber – Buch

Andreas-Kuemmert

Ich habe in meinem Buch (Denken Sie doch selber!) schon über Andreas Kümmert geschrieben. Ich hatte ihn damals schon als authentischen, echten Typ beschrieben. Und natürlich kann er wirklich singen! (Ja, das ist nicht immer so bei Casting-Kandidaten).

Gestern hat er mit den Worten: «Ich bin nicht in der Verfassung, die Wahl anzunehmen» die Publikumswahl zum Siegersong für den Eurovision Song Contest 2015 in Wien abgelehnt. Pfiffe aus dem Publikum. Buhh-Rufe.

Meine Meinung dazu? Hut ab und grosses Kompliment an Ihn! Was muss das für eine Entscheidung gewesen sein, die Pubikumswahl – und damit die Chance im Eurovision Song Contest vor über 120 Mio. Zuschauern zu singen – einfach abzulehnen. Was für ein Mut braucht das, vor einem Millionenpublikum für sich selber einzustehen.

Ist es jetzt mangeldes Selbstbewusstsein? Nein! Ganz im Gegenteil. Er war sich in diesem Moment sicher sehr bewusst! Er hörte auf seine innere Stimme. Auf sein Gefühl.

Wusste er das denn nicht schon vorher – bevor er sich zur Teilnahme an diesen ESC-Auswahl-Sendungen entschlossen hat? Es ist müssig, darüber zu sinieren. Fakt ist, er hat sich entschlossen.

Und jeder, der ihn dafür jetzt verurteilt, sollte sich mal überlegen, ob er schon einmal in dieser Form für sich selber so eingestanden ist. So auf sich selber gehört hat. So viel Mut bewiesen hat. Denn er wusste, was passieren wird, und was all die Zeitungen über ihn schreiben werden…

Es geht um echt sein. Echt sein im Leben. Echt sein, bei dem was man tut.
Für mich in den letzten zwei Jahren zu DEM Thema geworden. Und es wird immer wichtiger in einer immer unechteren Welt. Andreas Kümmert: Ich wünsche Ihnen weiterhin viel echten Erfolg!

Beitrag schreiben