Mentaltraining

Spiegel: Hirnforscher entdecken die Macht der Intuition

12 Apr 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Mentaltraining, Wissen

spiegel_titelInteressant: Sogar das deutsche Spiegel-Magazin titelt in der aktuellen Ausgabe:

Die Erforschung der Intuition

Langsam aber sicher kommt diese Thematik doch immer mehr in die breiteren Medien. Ich habe leider den Artikel noch nicht gelesen, werde das Heft morgen kaufen und dann natürlich hier berichten, ob es doch ein „Ausnahme-Beitrag“ war – also mal was Positives…
Haben Sie den Artikel schon gelesen? Also, ihre Meinung interessiert!

 

Prüfungsangst?

29 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, Mentaltraining

pruefungsangstKennen Sie das? Innere Unruhe, Schweissausbrüche, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Appetitlosigkeit (oder Heisshungerattakcken)…
Bei Stress produzieren wir vermehrt Adrenalin und Noradrenalin. Diese sind normalerweise sehr nützlich um bei Gefahr schnell zu reagieren (früher, unsere Vorfahren in der Steinzeit, als sie vor einem Säbelzahntiger oder sonstigem flüchten mussten…) 🙂
Wenn aber zu viel davon im Gehirn ankommt kommt es zur Blockade. Also ist das „sich verrückt machen“ vor einer Prüfung wirklich unproduktiv. Die Ängste können Konzentrationsstörungen, Denkblockaden auslösen, man fühlt sich ängstlich, unsicher usw. Es gibt natürlich auch dafür Tabletten. Doch eine Lösung (langfristige) ist es nicht. Denn in solche „Prüfungen“ kommt man auch ausserhalb der Schule wieder (Vorträge, Sitzungen etc.).
Der britisce Psychologe Stuart Brody hat eine für Männer tolle Studie herausgegeben: Der Blutdruck erhöht sich weniger stark, wenn der Prüfungskandidat zuvor Sex hatte…

Nun ja. Natürlich gibts noch andere Alternativen gegen Prüfungsstress. Was sich sehr bewährt hat ist die Palm-Therapy. Hierbei handelt es sich um eine Technik, in der man Phobien und Ängste relativ sehr schnell behandeln kann… (ich hätte das auch nicht für möglich gehalten, wenn ich es nicht selber erlebt hätte…) – Wer mehr darüber wissen will: mail.
Auch mit mentalen Übungen kann man sich (wie auch Sportler) auf einen Wettkampf (eine Prüfung, eine Rede) optimal vorbereiten, damit man, wenns darauf ankommt, ruhig und souverän ist!

Spiegeltechnik

21 Jan 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Mentaltraining

spiegeltechnikHier eine bekannte Technik (mit der man Probleme auflösen kann) für alle, die Mentaltraining bereits einsetzen:

Im vertieften Alpha-Zustand im Lieblingsraum (oder Labor – oder einfach an dem Ort, wo Sie ihr Unterbewusstsein programmieren) stellen Sie sich einen schwarz gerahmten Spiegel vor.

Stellen Sie sich (in diesem schwarz gerahmten Spiegel) eine typische Szene Ihres Problems vor.

Dann zertrümmern Sie in Ihrer Phantasie diesen Spiegel (manch einer zerschlägt ihn mit einem Hammer oder sonstwas).

Stellen Sie sich jetzt einen weiss gerahmten Spiegel vor.
In diesem weissgerahmten Spiegel, stellen Sie sich die gewünschte Lösung bildhaft vor (produzieren Sie auch die entsprechenden Gefühle dazu!).

Diesen weissgerahmten Spiegel, mit dem gewünschten Ergebnis, programmieren Sie
1 Woche lang (jeden Tag – ja darum heisst es MentalTRAINING) und dann lassen Sie los.

Wichtig:
Probleme nur „1mal“ im schwarz gerahmten Spiegel löschen!!!

alles klar? ansonsten einfach nachfragen…

Ich höre immer wieder das gleiche

12 Jan 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Mentaltraining

Nachrichten, die wir immer und immer wieder hören, übernehmen wir oft als eine richtige Aussage. Erinnern sie sich mal an ihre Kindheit. Kennen Sie solche aussagen nicht: dem Kind wird immer wieder gesagt wie sportlich es ist oder wie schlecht es in Mathe ist… und tatsächlich: es stimmt immer mehr? Warum? Weil es bei einer tatsächlichen schlechten Note in Mathe die Bestätigung der Eltern hört (ja, Mathe ist halt nicht dein Gebiet..), und irgendwan findet man sich mit der Tatsache ab!

Profisportler arbeiten ebenfalls mit dieser Technik nur (logischerweise) im positiven Bereich: sie programmieren sich so auf Erfolg!
Machen sie sich solche Gedanken über sich selber? „Ich werde das nie lernen, bin einfach zu blöd“, „Ich werde sowieso nicht befördert…“, „. Na toll, nicht wirklich hilfreiche Gedanken.
Also machen sie sich doch öfters mal Gedanken, was sie für Gedanken denken.
Ich denke das ist genug für heute….

Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich über „Suggestion“ – so nennt man nämlich diese Technik informieren.
Oder ein geeignetes Seminar besuchen 🙂

“Das wär doch nicht nötig gewesen…”

25 Dez 2005, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein, Mentaltraining

geschenkHaben Sie gestern oder heute auch Geschenke bekommen? Ja? Schön. Haben Sie den Spruch schon gehört „Das wäre doch wirklich nicht nötig gewesen…“?
Hören Sie damit auf! Sie nehmen Sich damit die Freude am Geschenk. Und was noch viel Wichtiger ist: Sie nehmen auch dem Schenkenden die Freude daran!
Also: Freuen Sie sich bitte! Und schenken Sie dem Schenkenden ein Lächeln!

Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest!