Humor

Streichen Sie das Wort unmöglich. Echt?

02 Feb 2016, Geschrieben von Stefan Dudas in Humor, Inspiration

Das Wort «unmöglich» einfach streichen. Aus dem Lexikon zuhause rausreissen, das Wort. Ja, man hört diesen «Tipp» immer noch. Von Top1, Top10 oder Top100-Trainern oder Rednern. Ich zweifle, ob diese Redner oder Trainer im «wirklichen Leben» noch echtes «normales Business» erleben. Ob diese noch Kontakt zu «normalen» Klein- und Mittelunternehmen haben – oder ob sie vor lauter Multilevel-Gedöns und coolen Startups die bald – gleich, in kürzester Zeit, durch die Decke gehen – auf einem anderen Planeten leben und beraten…

Es gibt Dinge, die einfach unmöglich sind. Und ich meine damit nicht, absoluter Weltfrieden oder dass ein Irrer amerikanischer Präsident werden könnte (verdammt…). Nein. Ich meine alltägliche Themen. Weil es für diese Person wirklich nicht möglich und vor allem nicht sinnvoll ist. Und ja, ich weiss; oft ist sehr viel mehr möglich, als wir uns selber eingestehen.

Aber ich kann diese amerikanischen Pauschal-Floskeln in Reden nicht mehr hören, wenn man ein Lexikon eines erfolgreichen Menschen öffne und das Wort «unmöglich» nicht finde – weil er es herausgerissen habe. Ich habe aus meinem Lexikon mal die Wörter «Steuern», «Kopfschmerz» und «Anstupsen (in Facebook)» herausgerissen. Keinerlei Wirkung. Wirklich! Zudem – wer hat heute noch ein Lexikon zuhause rumstehen? Egal.

Wie man Sprüche und «Rat-Schläge» auf Sinn überprüfen kann? Stellt euch einen erfahrenen Unternehmer (nein, kein Manager, ein Unternehmer, der sein eigenes Geld in seinem Unternehmen hat) vor. Und dann gebt diesem Unternehmer oder dieser Unternehmerin euren tollen Ratschlag. Wenn dieser Unternehmer dann zum Stift greift, um den Spruch oder den Ratschlag zu notieren, dann ist der Spruch gut. Wenn der Unternehmer den Stift nimmt, um ihn euch ins vierte, fünfte oder sechste Chakra zu rammen, wisst ihr: weniger gut.

Vielleicht ist es ja nicht unmöglich, dass solch plattes Motivationsgeschrei irgendwann verstummt? Ja, das wäre ein Erfolg. Und Erfolg hat ja nur drei Buchstaben: TUN. Und für jeden Seestern, der am Strand liegt und zurück ins Meer geworfen wird, macht es einen Unterschied. Bestimmt. Und die Hummel kann eigentlich gar nicht fliegen. Sie weiss es aber nicht – und fliegt trotzdem. Dämliche Hummel.

"Gegen den Nordwind" und "Alle sieben Wellen"

15 Mai 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Humor, Kommunikation, Stefans Tipp

Nein, diesmal empfehle ich keine Fachliteratur, sondern eigentlich ein Roman über – Kommunikation und Liebe. Und es ist so witzig geschrieben, dass man wirklich nicht mehr davon weg kommt. Liest man das erste Buch von Daniel Glatthauer, liest man dann auch die Fortsetzung…

Um was gehts? Emmi möchte ein Zeitschriften-Abo abbestellen und schreibt per Mail an den Verlag. Sie schreibt aber an eine falsche eMail-Adresse und lernt so Leo kennen. Ein sehr langer, witziger und tiefgründiger E-Mail-Verkehr beginnt. Also: angefangen wird mit „Gegen den Nordwind“! 🙂

Spannend an diesem Thema: Kann man sich per eMail kennenlernen – und kann daraus was werden? – Eine Antwort finden Sie in der Geschichte von Emmi und Leo …

Über Gottes "Bodenpersonal" ;-)

01 Apr 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein, Humor

Viele Gespräche drehen sich in diesen Tagen um ein Thema: Kirche. Und all das Unfassbare (was man aber eigentlich schon immer wusste) was da passiert – und trotzdem niemand zur Rechenschaft gezogen wird.

Im Prinzip kann man mit etwas Menschenkenntnis selber drauf kommen. Wir erkennen sehr schnell Menschen, die ehrlich sind. Menschen die „Güte“ haben. Menschen die „Liebe“ ausstrahlen. Menschen, die Wärme weitergeben.

<— Nun ja, bilde dir deine eigene Meinung 😉
Die grösste Bank, die niemandem Rechenschaft ablegen muss, was mit dem Geld passiert, woher es kommt und wohin es geht. Leute in merkwürdigen Gewändern, die absolut imun und unantastbar sind. Eine Organisation, die durch Angst-machen (Fegefeuer, nicht in den „Himmel“ kommen etc.) seine „Kundschaft“ immer wieder  in die Kirche bringt. Und das im Jahr 2010.

Triffst du Menschen, die meinen sie seien „berufen“ oder einfach „unfehlbar“ – auch wenn sie vorher vom Pferd gefallen sind und erst dann meinen Sie hören Stimmen – glaub ihnen nicht! Sei dies bei offiziellen Kirchen, wie auch bei jeglicher Art von Sekten. Das Bodenpersonal ist meist gar nicht himmlisch!

Ich habe mich in den letzten Tagen an ein Lied erinnert, dass ich früher schon sehr toll und tiefgreifend fand. Und dieses Lied ist heute aktueller denn je. Youtube sei dank – ich kann es euch hier präsentieren. Ein Song der EAV (Ersten Allgemeinen Verunsicherung)  – unbedingt bis zum Ende anhören…

Wie geil ist das denn?

15 Feb 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Humor

Keine Angst. Ich kann mich schon noch „normal“ ausdrücken. Aber dieses Video trifft wirklich ins Schwarze. Viele „Möchtegerns“ sprechen genau so … – und bemerken oft nicht, dass es nicht cool sondern nur albern wirkt 🙂

Gehirn, Beruf und Erfolg

02 Jan 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Humor

Wir wollen das neue Jahr etwas lockerer beginnen. Aber trotzdem gibt es etwas zu lernen. 🙂

Der Dozent: Dr. Eckart von Hirschhausen
Themen: Gehirn, Beruf, Erfolg

Also: Zuhören, lernen und lachen 🙂 Viel Spass!

[youtube id=’eEnrJz6fPbk‘]

Kommunikation zwischen Frau und Mann

01 Dez 2009, Geschrieben von Stefan Dudas in Humor, Kommunikation

Heute mal etwas aus der Rubrik „Beziehung“. Kommunikation ist eines der spannendsten Themen überhaupt. Loriot (schätze ich sehr für seinen unglaubliche Arbeit) hat die Kommunikation (gerade zwischen Frau und Mann)  immer wieder perfekt aufgezeigt. Viel Spass dabei! 🙂

Motivationstrainer live!

11 Okt 2008, Geschrieben von Stefan Dudas in Humor

Für alle, die noch die „richtigen“ Motivationstrainer aus Deutschland und Amerika kennen – hier ein sehr amüsanter Beitrag von Hape Kerkeling als Motivationstrainer. Einfach nur herrlich… 🙂

[youtube nZ_KLnYxBDo]