Erfolgstechniken

Möglichkeiten erkennen

13 Jun 2009, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken

moeglichkeitenWenn Sie die Augen öffnen, können Sie das Übel dieser Welt sehen. Oder Sie können eine Welt sehen, voller Möglichkeiten und Chancen. Und das meine ich jetzt nicht in irgend einer theoretischen Art. Sondern ganz alltäglich. Denn im Moment erkenne ich sehr viele schöne Möglichkeiten. Und alle diese Projekte würden mir riesigen Spass machen. Aber der Tag hat „nur“ 24 Stunden. Also kann man nicht alles immer sofort starten.

Ein kleiner Praxistipp: Schreiben Sie unbedingt Ihre Ideen auf. Ich habe angefangen, meine Ideen, die ich wärend dem Autofahren habe auf mein iPhone zu diktieren… Und dann später in einer Datei abzulegen. So geht garantiert keine Idee verloren!

Ich weiss, kein neuer, kein grosser Tipp. Aber: wenn Sie nur eine Idee dadurch weniger „vergessen“ und dann auch umsetzen, hat sich durch diesen kleinen Tipp vielleicht Ihr ganzes Leben verändert.

PS: Viele meiner Ideen werden Sie aber bestimmt schon bald sehen… Sie als meine Blog-Leser werden es erfahren 🙂

Referat am Rusch-Kongress 2009

21 Mai 2009, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, Termine

web_banner_hoch1Ich habe es ja schon einmal erwähnt, dass ich am diesjährigen Rusch-Kongress als Referent auftreten werde. Heute möchte ich Ihnen auch den Referat-Titel vorstellen:

Life-outsourcing – Der Tod im Hamsterrad!
Wenn wir über Erfolg sprechen, sollte wir uns zuerst bewusst werden, wie intensiv und aktiv wir unser Leben führen. Viele Menschen führen ein Leben im Hamsterrad, stehen am Morgen frustriert auf, weil man es eben tun muss: arbeiten! Tag für Tag. Jahr für Jahr. Doch dieses Hamsterrad des Lebens entwickelt oft eine ungewollte Eigendynamik. Die Führung über Ihr eigenes Leben sollte aber nur eine Person haben – die wichtigste: Sie!

Ich habe schon viele aussergewöhnliche Ideen zu diesem Referat. Und eines ist garantiert: es wird unterhaltsam und gleichzeitig wird es Ihnen sehr viel mitgeben…

Aber natürlich sind an diesen 3 Tagen auch sehr viele weitere Top-Referenten live zu sehen. Zudem ist auch Ingolf Lück und Stefan Hagen („Hagen hilft“) zu sehen.
7. bis 9. August 2009 – in Aarau (Schweiz).

Also, ich würde mich natürlich freuen, Sie persönlich am Kongress zu sehen…

Infos (inkl. Info-Film) finden Sie hier: <<hier klicken>>

Er-Leben Sie intensiv!

17 Mai 2009, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken

zauberlampeSie sollten jeden Tag aktiv und inensiv er-Leben. Haben Sie einen Blick für Veränderungen und fragen Sie sich täglich: Was passiert in meiner Branche? Welche Probleme haben meine Kunden? Welche neuen Entwicklungen und daraus resultierende Möglichkeiten entstehen?

Viele Menschen verpassen Chancen oder übersehen klare Zeichen, die für den eigenen Erfolg förderlich wären. Seien Sie wach! Es gibt immer wieder viele aussergewöhnliche Möglichkeiten, die uns das Leben bietet. Vergleichbar mit „Aladins Wunderlampe“. Nur müssen Sie wissen, was Sie sich wünschen. Und Sie müssen auf die Zeichen achten, die Ihnen „das Leben“ gibt!

Also, leben Sie diese Woche bewusst und achten Sie auf neue Chancen!
Einen erfolgreichen Wochenstart!

Zutaten für Erfolg

25 Apr 2009, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken

erfolg-wachstumIch glaube, das ist die häufigste Frage die ich höre: «Was braucht es, um erfolgreich zu sein?». Eine schwierige Frage, denn für jeder versteht etwas anderes unter dem Begriff Erfolg. Geld ist es für die einen, sozialer Status für die anderen. Für einige ist es ein erfüllender Lebensstil.

Für mich ist Erfolg, das jeden Tag machen zu können, was mir Spass macht. Das ist ein wahres Geschenk.

Aber kommen wir zurück auf die Ausgangsfrage. Ich denke es braucht – neben anderen wichtigen Faktoren – drei Zutaten für Erfolg:

1. Verlagen! – Wenn Sie kein Verlangen haben, etwas in Ihrem Leben zu Verbessern, etwas ganz bestimmtes zu erreichen, wird Ihre Motivation nicht bis ins Ziel reichen. Das Leben prüft Sie regelmässig, ob Sie bereit sind, Ihr Ziel auch wirklich zu erreichen! Und so lange muss Ihre Motivation, Ihr „inneres Feuer“ brennen!

2. Schub! – Ja, Sie benötigen Schub! Power! Energie! – Sie müssen ins Handlen kommen und sofort mit der Umsetzung Ihres Zieles beginnen. Dafür benötigen Sie Energie und Durchhaltewillen.

3. Einsatz! – Bleiben Sie an Ihrem Ziel dran. Auch wenn es schwere Zeiten gibt. Auch wenn unvorhergesehene Probleme auftauchen. Visualisieren Sie immer Ihr Ziel. Wie es sein wird, wenn Sie es erreicht haben. Visualisieren Sie auch, was passieren würde, wenn Sie Ihr Ziel vorzeitig aufgeben!

Diese drei „Zutaten“ braucht es bestimmt für Erfolg. Dem zugrunde liegt natürlich Ihr Ziel. Sie müssen ja zuerst wissen, wohin Sie fahren wollen, bevor Sie losfahren…

Was meinen Sie dazu? Was ist für Sie der wichtigste Faktor für Erfolg?

Haben Sie echte Probleme?

12 Apr 2009, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Erfolgstechniken, fürs Herz

Immer wieder spreche  ich vom „konstruktives Denken“. Denn „Probleme“ und „Krisen“ sind wirklich ein Produkt unseres Denkens.

Es kommt nämlich immer auf Ihre Reaktion auf etwas an! Wie reagieren Sie auf „Fehler“, „Probleme“, „Rückschläge“ und „Krisen“. Oftmals verlieren wir – wenn wir mitten in so einem Problem stecken – den Sinn für das wesentliche. Für das tatsächliche Ausmass.

Ich möchte Ihnen folgenden kurzen Beitrag ans Herz legen von einem wirklich sehr bemerkenserten Mann. Er hat aus seinem „Problem“ ein echtes Geschenk gemacht. Das er gerne anderen mitgibt. Und heute – Ihnen.

[youtube MslbhDZoniY]

Fähigkeiten um erfolgreich zu sein

30 Mrz 2009, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, Metapher

Vor langer Zeit gab es einen Uni-Professor mit mehreren Doktor-Titeln. Eines Tages möchte er was „verrücktes“ tun. Er will den Fluss zu seiner Uni überqueren. Er sah auch schon einen Bootsmann und fragte ihn direkt: „Hallo guter Mann, können Sie mich über den Fluss zu meiner Uni bringen?“ „Klar, kein Problem“, antwortete der Bootsmann. Während die beiden so unterwegs waren, fragte der Professor den Bootsmann: „Wissen Sie eigentlich, wie der Berg da heisst? Haben Sie schon mal Geografie studiert?“ Beides verneinte der Bootsmann. Und der Professor schüttelte den Kopf: „Dann ist 25% Ihres Lebens nicht viel wert!“ – Der Bootsmann ist etwas traurig – rudert aber weiter…

Nach einer Weile fragt ihn der Professor wieder: „Aber Botanik – sicher haben Sie Botanik studiert“. Auch das verneinte der Bootsmann. „Keine Botanik?“, meinte der Professor. „Dann ist ja schon 50% Ihres Lebens nicht viel wert!“. Der Bootsmann ist deprimiert – rudert aber weiter…

Etwas Zeit vergeht und schon wieder fragt der Professor: „Aber Physik haben Sie doch studiert“. „Nein, leider nicht“ antwortet der Bootsmann. Der Professor: „Dann muss ich Ihnen leider sagen, dass Sie wirklich 75 % Ihres Lebens verschwendet haben – und somit nichts wert ist!“

Der Bootsmann ist jetzt wirklich traurig. Als er so gedankenversunken rudert, bemerkt er nicht, dass er auf einen Felsen auffährt. Das Boot beginnt zu sinken.
Beide brechen in Panik aus. Der Bootsmann schreit zum Professor: „Professor, können Sie schwimmen?“
Der Professor antwortet: „Nein, kann ich nicht!“
Und der Bootsmann antwortet ihm: „Tja, Professor, dann ist 100 Prozent Ihres Lebens jetzt nichts mehr wert!“, und schwimmt zum sicheren Ufer.

Die Moral der Geschichte?

Sie müssen für sich entscheiden, in welchen Wissensbereichen Sie zu Hause sein wollen. Sie können unmöglich alles wissen. Aber prüfen Sie, wo es sich lohnt, wirklich Zeit und Geld zu investieren. Was sind die wichtigen Fähigkeiten, die Sie in Zukunft benötigen werden?

Entscheiden Sie sich, für einen Teilbereich! Und werden Sie in diesem Teilbereich zum Experten. Schauen Sie, ich biete „nur“ Mental- und Erfolgstrainings an. Mir wäre es sicher möglich auch Zeitmanagement oder Rhetorik-Schulungen anzubieten. Aber das tue ich nicht. Weil ich der Experte für Mental- und Erfolgstraining bin.

Ja, das braucht vielleicht etwas Mut. Auch Mut einen Auftrag, der nicht genau auf das eigene Angebot passt, abzulehnen. Auf Dauer – so denke ich – ist das aber der richtige Weg… Was denken Sie?

Werden Sie zum "Slobby"!

13 Jan 2009, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Erfolgstechniken

slobbiesVon 06 Uhr früh bis 22 Uhr im Geschäft? Ok, kann ja mal vorkommen. Aber auf Dauer? Hat das noch mit richtigem "Erfolg" zu tun? Ein Rezept dies zu ändern: Werden Sie zum Slobby. Slobbies sind "slower but better working people". Die Zeiten, in dem man Zeit "abgesessen" hat, um dem Chef seine "Motivation" oder seinen "Einsatz" zu demonstrieren, dürften vorbei sein! Heute zählt die Wirkung! Wenn Sie also mehr Geld verdienen möchten, müssen Sie mehr Wirkung erzielen. Klingt einfach – stimmts?

Warum verdient jeder goldgelockte Samstagabend-Moderator so viel mehr Geld als ein "normaler" Arbeiter? Weil diese Leute grosse Wirkung erzielen. Millionen Menschen "profitieren" von diesen Unterhaltern. Wie viele Leute profitieren bei Ihrer Arbeit?

Stoppen Sie regelmässig Ihr "Hamsterrad des Alltags" und überlegen Sie sich, wie sie "cleverer", "effizienter" und effektiver arbeiten können. Und denken Sie immer daran, dass Ihre Batterien aufgeladen werden müssen. Nur mit vollen Batterien sind Sie zu wirklichen Spitzenleistungen fähig.

Werden Sie also ein "Slobby"!

 

Ein Wort zum Erfolg.

06 Okt 2008, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken

Sie wollen doch bestimmt so richtig erfolgreich werden. Stimmts? Aber haben Sie für sich bestimmt, was Sie unter Erfolg verstehen? Was Sie wirklich möchten?

Sie möchten schnelle, teure Autos? Einfach Geld ausgeben, ohne zu überlegen, was etwas kostet? Oder verstehen Sie unter Erfolg, dass Sie eine Familie haben? Ihre Traumfrau gefunden haben? Oder wollen Sie ferne Länder bereisen und exotische Orte erleben?

Bevor Sie sich auf den Weg nach diesen Dingen machen: ein Tipp: überlegen Sie sich mal, WARUM Sie diese Dinge wollen! Wird es Ihr Leben positiv verändern, wenn Sie dies erreicht haben?

Beispiel? Ok. Warum wollen Sie einen Ferrari? Ist es darum, weil man damit „Erfolg“, „Geld“ und „Luxus“ verbindet? Weil Sie sich dann besser fühlen? Ist es nur, damit Sie sich nach „etwas“ fühlen? Damit Sie das Gefühl von Erfolg spüren?

Oder ein weiteres Beispiel: Warum wollen Sie eine Familie? Gibt es Ihnen ein Gefühl der Liebe und Verbindung?

Haben Sie es bemerkt? Egal was Sie sich für Ziele setzen: es geht meist nur darum, dass Sie die richtigen Gefühle fühlen! Sie wollen positive Gefühle! Also wenn Sie Ihre Ziele erreichen wollen, dann müssen Sie zuerst Ihre Gefühle verstehen. Die Gefühle, die Sie fühlen werden, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben.

Sie sollten sich dieses Gefühl immer dann klar machen, wenn Sie mal nicht auf Kurs sind! Das ist Motivation pur!

Und: Gefühle sind extrem stark. Wahrscheinlich das Stärkste überhaupt! Arbeiten Sie damit!

Erfolgsgewohnheit 5: «Eigenverantwortung»

03 Okt 2008, Geschrieben von Stefan Dudas in Artikel-Serie, Erfolgstechniken

Erfolgreiche Menschen werden nie die Verantwortung für Ihr Leben, Ihren Erfolg aber auch für Ihren Misserfolg anderen Menschen zuschreiben. Nicht die Lehrer, die Eltern, der Chef oder die Wirtschaftslage ist Schuld.

Sie wissen, dass sie alleine bestimmen, wie das eigene Leben abläuft. Dass das Lebensgesetzt Aktion = Reaktion (oder Ursache = Wirkung) immer funktioniert. Im Negativen wie auch im Positiven.

Ehrlichkeit ist hier das Stichwort. Seien Sie verdammt nochmals ehrlich zu sich selber! Stehen Sie dazu, wenn Sie etwas verbockt haben! Wenn Sie mit Ausreden kommen, werden Sie sich nie verbessern! Wenn Sie die Verantwortung übernehmen, haben Sie auch die Möglichkeit die Kontrolle über Ihr Leben zu übernehmen. Sie sind also zuständig für Ihren Erfolg! Sie können es steuern!

Sie haben es in der Hand! Machen Sie etwas fantastisches, einmaliges daraus!

Viel Spass!