Denk-Würdig

Fragen Sie!

12 Sep 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Erfolgstechniken

Fragen SieViele Menschen haben angst zu fragen. Man könnte Sie ja für weniger intelligent, weniger clever, weniger erfahren etc. halten. FALSCH! Sie sind clever, intelligent, WENN Sie fragen!

Hier ein paar Gründe dafür:

1. Sie sparen enorm Zeit! Wenn Sie etwas nicht selber herausfinden müssen, testen müssen, können Sie enorm Zeit sparen, wenn Sie jemanden fragen, der in diesem Bereich diese Tests bereits gemacht und daher schon Erfahrung besitzt!

2. Wenn Sie fragen, bekommen Sie neue Perspektiven, neue Meinungen, neues Wissen! Die Sie ohne zu Fragen nie erhalten hätten!

3. Wenn Sie mit erfolgreichen Menschen zusammen sind, und diese Menschen befragen bekommen Sie oft deren Unterstützung. Sie gewinnen Vertrauen und erhalten zudem noch Einblicke in das Denken dieser erfolgreichen Menschen!

4. Sie müssen für diese Hilfe bezahlen? Auch ok. In den meisten Fällen macht sich das mittel- bis langfristig trotzdem bezahlt. Denn wenn Sie jede Erfahrung selber erarbeiten müssen, Wissen selber aufbauen müssen, verlieren Sie wertvolle Zeit und Geld.

Die meisten erfolgreichen Menschen teilen gerne ihr Wissen mit anderen Menschen (darin unterscheiden sich wirklich erfolgreiche Menschen von möchtegern-Erfolgreichen… 🙂 Denn die wirklich Erfolgreichen kennen die Lebens- und Erfolgsgesetze nicht nur – sie wenden diese auch an und haben sie verinnerlicht.

In der heutigen Zeit gibt es riesige Möglichkeiten, sich Wissen zu beschaffen: Seminare, Bücher, Hörbücher, E-Books, Internet etc. Man muss „nur“ die richtigen Fragen stellen!

also: fragen Sie! 🙂

PS: fragen Sie mich jetzt bitte nicht, wen Sie fragen sollen….:-)

Wesensprüfung für Hundehalter

03 Sep 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig

TequilaHabe wieder einmal in der Sonntagspresse über „Kampfhunde und Wesenstests bei Hunden“ gelesen. Meine Meinung dazu?

Meine Partnerin und ich sind selber Hundehalter (übrigens auf dem Bild: unser Hund „Tequila“). Meine bessere Hälfte befasst sich seit Jahren mit Tierkommunikation (aber auf einer bodenständigen und nicht esotherischen Ebene!).

Was wir teilweise beim Spazieren sehen: Hundehalter, die von ihrem Hund in den Wald gezerrt werden (wer geht mit wem spazieren??)… Freilaufende Hunde, die aus dem Wald rennen etc.

Ich finde, man sollte, bevor man einen Wesenstest für Hunde einführt, ebenfalls einen Wesenstest für Hundehalter machen! Denn der Hund ist immer so wie sein Herrchen (oder Frauchen)! Kein Hund will von seiner Natur aus jemanden beissen! Es ist immer der Mensch, der ihn abrichtet, der ihn schlecht und/oder falsch behandelt. Also führen wir doch einen Hundehalter-Führerschein ein! Und wenn man den Hund nur mit Fleisch-Leckerchen als Belohnung bändigen kann, sind Sie eben kein sicherer Hundehalter (und – sorry an alle „normalen“ Hundeschulen (bei denen man auf einem speziellen Platz übt, mit Belohnungshäppchen…) – das klappt in der „normalen“ Welt nicht – denn wenn der Hund 50 Meter entfernt ist, und auf Ruf-Kommando platz machen muss, da können Sie kein Fleischhäppchen hinwerfen…

Dem Hund soll es Spass machen zu gehorchen weil er etwas für sein Herrchen machen möchte! DANN sind Sie ein sicherer Hundehalter!

Also hört auf mit Maulkorbpflicht! Hunde sind kein Spielzeug, dass man sich einfach kauft und dann einfach „hat“. Man muss sich damit befassen, dazulernen und die Verantwortung dafür tragen!

so – jetzt gehts mir besser 😉

PS: für alle, die mehr über dieses Thema wissen wollen hier klicken…
Und neu: die Hausordnung für Hunde – wie Sie Ihren Hund „wohn-tauglich“ machen!

Lebe Dein Leben!

28 Aug 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Ziele
Abraham Lincoln
Am Ende wird es nicht zählen, wieviel Jahre dein Leben hatte,
sondern wieviel Leben in jedem deiner Jahre war! 
(Abraham Lincoln) 
Was will man da noch sagen?
Vielleicht noch:
Was immer Du tun kannst, oder wovon Du träumst – beginne es! 
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wenn Sie nicht wissen, mit was Sie beginnen können,
dann sollten Sie sich heute abend - ab 21 Uhr 
meinen neuen mentalPodcast runterladen...
http://www.mentaltraining-online.ch/mentalPodcast.html
Viel Spass beim anhören!

													 

Was ist Gesundheit?

20 Aug 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig

whoHabe mich heute mit Glaubenssätzen und Zielen auseinandergesetzt. Bei Zielen sagen ja die meisten Leute gleich: „Gesundheit“. Aber was ist Gesundheit? Einfach das „nicht krank sein?“.

Die offizielle Definition von Gesundheit gemäss der Verfassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist: „Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht die blosse Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen.“

Wieso handeln dann die wenigsten Menschen und auch Ärzte nicht dem entsprechend? Ärzte beachten ja nur 1/3: nur das körperliche Wohlbefinden. Aber dass die Ursachen der körperlichen Leiden im geisten und sozialen Wohlbefinden stecken, beachtet auch die WHO anscheinend nicht…
Tja, ist wie so ein Leitbild (oder heisst es Leidbild)? „Der Mensch ist bei uns Mittelpunkt“! gemeint ist aber: Der Mensch ist bei uns Mittel – Punkt.

Ich bin dann mal weg.

10 Aug 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, News

Tipp zum Wochenende:
Bin dann mal weg

Wie das so oft ist bei mir, bin ich etwa 3 mal an dieses Buch herangeraten und mir wurde es zwei mal empfohlen. „Na gut dachte ich“ und habe mir das Hörbuch gekauft (da ich im Auto praktisch nur Hörbücher höre).

Und was soll ich jetzt sagen: Dieses Buch ist wirklich – gut! Hape Kerkeling erzählt darin von seiner Pilgerreise, die er im Jahre 2001 unternahm. Verschiedene Krankheiten (Hörsturz, Gallenblase) hatten ihn veranlasst, über sein Leben nachdenken zu wollen. Und das machte er auf dem Jakobsweg.

Wer jetzt mein, das Buch sei komisch (er ist ja schliesslich Komiker), der hat recht. Wer aber meint, das Buch sei nur komisch – der irrt sich! Hape Kerkeling ist extrem ehrlich! Er spricht über sein Leben. Über Gott. Über Reinkarnation. Über „Wunder“. Über „Mensch-sein“ und vieles mehr!
Wirklich eine Supermischung aus Humor, schönen Gedanken und ehrlichen Gefühlen!

Unbedingt lesen (oder hören)!

Können Sie alles? Oder sind Sie ein Experte?

06 Aug 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Erfolgstechniken

experte fokusWas meinen Sie ist besser: ein Allrounder oder ein Experte?

Meistens geht man in der Ausbildung eher in die Breite als in die Tiefe. Man schaut, dass man möglichst „viel“ weiss, möglichst überall einzusetzen ist. Klar. Das gibt Sicherheit im Job.

Aber kann man so wirklich „erfolgreich“ werden?

Machen wir doch ein paar Beispiele: Angenommen Sie sind krank und haben etwas am Herzen. Zu wem gehen Sie? Zu einem allgemeinen Arzt? Oder zum Spezialisten (zum Herzchirurgen)?

Ok. Vielleicht Ärzte sind immer speziell… Anderes Beispiel: Angenommen Sie möchten ein Menaltraining-Seminar besuchen (ist doch nicht abwegig – oder? 🙂 Gehen Sie zu einem der auch noch Rhethorik, Verkauf und Organisationsberatung anbietet? Eher nicht. Sie gehen zum „Spezialisten“! Weil der den Vorteil hat, dass er einfach sehr viel mehr über die Materie weiss, als der Allrounder. Der Fokus des Experten ist voll auf „sein“ Gebiet ausgerichtet auf die er seine ganze Kraft richtet. Der Allrounder richtet seinen Fokus auf ein breites Spektrum – daher kann er nicht über das gleich tiefe Wissen verfügen wie der Experte!
Und was meinen Sie kann der „Spezialist“ verlangen? Natürlich: Mehr Geld! Er gehört ja auf seinem Gebiet zu den Besten!

Also überlegen Sie sich doch mal was Sie sein wollen!

Bewegen Sie was!

19 Jun 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Erfolgstechniken

goEs soll ja drei Arten von Menschen geben:

– Menschen, die etwas bewegen
– Menschen, die anderen gerne zuschauen, wie sie was bewegen
– Menschen, die gar nicht wissen, was denn eigentlich passier

Ich bin mir sicher, dass Sie zur ersten Gruppe gehören – sonst würden Sie ja nicht diesen Blog lesen – oder?

Jede „Bewegung“, jede „Ver-Änderung“ beginnt mit einer Entscheidung: Die Entscheidung zu handeln! Und – seien Sie sicher: heute können Sie sich klar abheben (auch im Arbeitsmarkt), indem Sie nicht einfach zufrieden sind, andere zu beobachten wie diese was bewegen. Nur wenn Sie etwas ändern, bewegen wollen, entsteht nebenbei auch etwas was sich Begeisterung nennt. Und das spürt man. Das sieht man Ihnen an. Und diese Begeisterung (oder Motivation) ist die beste Triebfeder für Ihren Erfolg, ihre finanzielle Unabhängigkeit und ganz einfach Spass am Leben zu haben.

Geburtstag Kennedy

29 Mai 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig

Kennedy

Heute wäre ja der ehmalige US-Präsident John F. Kennedy 90 Jahre alt geworden.
Ein guter Anlass also für eines seiner Zitate:

„Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.“
Der jetzige Busch-Präsident hat dieses Worte nur falsch verstanden: „Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst mal nachdenken.“ 🙂
Busch soll ja auch immer noch der Meinung sein, man solle den Irak in drei Teile aufteilen: In Super, Super plus und Diesel. :-)Ok, das war ein Witz. Aber die folgenden Zitate von Präsident Busch sind echt!
„Die grosse Mehrzahl unserer Importe kommt von ausserhalb des Landes.“
„Wenn wir keinen Erfolg haben, laufen wir Gefahr, zu versagen.“
„Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen.“
„Für die NASA hat der Weltraum immer noch einen hohen Stellenwert.“Und damit Sie glauben, dass diese Aussagen nicht erfunden sind, sogar mit dem englischen Originalton:
„It isn’t pollution that’s harming the environment. It’s the impurities in our air and water that are doing it.“
„Es ist nicht die Verschmutzung, die unserer Umwelt schadet. Es sind die Unreinheiten in unserer Luft und im Wasser, die das tun.“Muss man dazu noch was sagen? 🙂

Menschen helfen – und Geld dafür nehmen?

17 Apr 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig

GeldOft ist es lustig, was für ein Verhältnis manche Menschen zu Geld haben. Die schönste Aussage dazu von Frau aus Deutschland (telefonische Anfrage betreffend Seminar): „sie helfen doch Menschen, besser mit dem Leben klarzukommen. Müssten sie nicht den Wunsch haben, viel mehr Menschen erreichen wollen – z.b. mit viel günstigeren Seminarpreisen?“
Was ich dieser Frau geantwortet habe? „Ich würde doch nie etwas für mein Wissen, das ich in den Seminaren weitergebe verlangen – das käme mir nie in den Sinn! 🙂 – Aber meine Zeit ist kostbar. Und diese bezahlen sie…“ 🙂

Klar ist es eine Möglichkeit, Seminare zu füllen, in dem man den Preis auf 200 Franken pro Tag senkt. Aber das macht mir keinen Spass! Was will jemand von Selbst-Wert-Gefühl sprechen, wenn er nur 200 Franken pro Tag „wert“ ist… Ausserdem soll man gleiches mit gleichem messen (Service, Unterlagen, Angebot, Gruppengrösse etc.).

Aber eben: es können (und sollen) ja auch nicht alle zu mir kommen 🙂 Aber natürlich freue ich mich auf SIE!