Allgemein

Sommerzeit

23 Mrz 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein, Denk-Würdig

sommerzeitIn der Nacht zum Sonntag löst sich eine Stunde in Nichts auf: um 2.00 Uhr springt die Zeit auf 3.00 Uhr, und die Sommerzeit beginnt. Obwohl im Moment niemand an „Sommer“ denken kann, ist es halt so.
Ach ja: Sie haben immer Mühe sich zu merken, wann die Uhren eine Stunde vor oder zurückgestellt werden müssen? Hier die Eselsbrücke dazu:

Im Frühjahr werden die Stühle vor das Restaurant gestellt, im Herbst kommen sie zurück in den Keller.

Alles klar? Dann wünsche ich Ihnen eine schöne Sommerzeit und ein winterliches Wochenende!

Fallen Ihnen Entscheidungen schwer?

25 Feb 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

entscheidDen meisten geht es so. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, tun sich viele schwer damit.

Warum uns das so schwer fällt?

– Angst: Verantwortung zu übernehmen fällt wenigen Menschen leicht. Die Konsequenzen der Entscheidung bedingt oft auch Veränderungen – und damit tun sich auch die meisten schwer…
– Unser Denken: wir haften zu sehr am negativen Denken: „was könnte alles schiefgehen“, „was könnte passieren, wenn ich mich falsch entscheide?“ und so weiter…
Wir trauen es uns nicht (mehr) zu: Veränderung? „In meinem Alter?“, „bei meiner Schulbildung?“, „bei meinem Pech immer…“
– Wir wollen immer 100%! Sicherheit im Leben gibt es aber nicht:Wir müssen aber weg kommen vom richtig oder falsch: es sind alles Erfahrungen die wir machen (müssen)!
– Wir dramatisieren: Ist denn diese Entscheidung wirklich sooo entscheidend?
Wie man leichter entscheidet?

  • Ist diese Entscheidung wirklich so wichtig? Werden Sie sterben – wenn Sie sich falsch entscheiden. Bricht Ihre Welt zusammen? Wenn nein – dann dürfen Sie auch mal falsch entscheiden… 🙂
  • Machen Sie ein Plus-Minus-Liste: Was gewinnen Sie und was verlieren Sie – schreiben Sie es auf!
  • Machen Sie ein Argumenten-Blatt: Links was spricht für Variante A – rechts was spricht dagegen!
  • Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl – Wo haben Sie das bessere Gefühl?
  • Kommen Sie weg von den 100%! Es gibt kein Richtig oder Falsch! Alles was passiert hat seinen Sinn!
  • Entscheiden Sie sich – und dann: loslassen! Hinterfragen Sie dann nicht täglich Ihre Entscheidung!
  • Wenn es schiefgeht: Seien sie positiv mit sich! Sie haben alle Argumente (die Sie zu diesem Zeitpunkt hatten) abgewägt und sich entschieden. Fragen Sie sich lieber: „was lerne ich aus dieser Situation“.

Schön das Sie sich entschieden haben, diesen Beitrag zu lesen.

Ich wünsche Ihnen eine tolle – entscheidungsreiche – Woche!

Stefan Dudas 🙂

Sex in der Werbung

23 Feb 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

H&MEine englische Studie kam zum Schluss, dass man sich weniger gut an Werbeblöcke in Serien erinnert, in denen es eindeutig um Sex geht (und dargestellt wird). In der Zeitschrift „Applied Cognitive Psychology“ wurde die Studie beschrieben: 30 Frauen und Männern zeigte man Episonden von Serien. Diese wurden von Werbung unterbrochen.
Das Ergebnis: Die Werbung blieb besser im Gedächtnis bei Sendungen ohne Sex. Ganz schlecht war die Erinnerung an sexuell aufgemachte Werbung in einer Sendung mit sexuellem Inhalt.

Ach ja: Männer konnten sich besser an sexuelle Werbung erinnern. (Wer hätte das gedacht 🙂
„Sex lohnt sich in der Werbung nur, um Männern was zu verkaufen“, lautet das Fazit der Wissenschaftler..

ich wünsche ein anregendes Weekend! 🙂

Heute ist Blumenindustrie-Tag!

14 Feb 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein, Humor

Ich habe mal wieder Wikipedia befragt, woher denn der „Valentinstag“ kommt:

Der Valentinstag (am 14. Februar des Jahres) gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. An Popularität gewann er durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die umfangreiche Werbung der Floristen. In Europa handelt es sich um einen primär kommerziellen Anlass, der mit traditionellem Brauchtum verbrämt wird, ähnlich dem in den neunziger Jahren populär gewordenen und über die USA aus Irland importierten Halloween. Der Name des Tages wird heute zumeist auf die Sage des Bischofs Valentin von Terni zurückgeführt.

Eine aktuelle Meldung von Spiegel-online von heute:

ZUM VALENTINSTAG

Viagra ohne Rezept

Eine britische Apothekenkette startet einen Modellversuch: Ab dem Valentinstag wird es in einigen ihrer Geschäfte die Erektionshilfe Viagra ohne ärztliches Rezept geben. Risiken soll der Apotheker selbst mit den Kunden abklären.

Vielleicht wird der 14. Februar ab jetzt der Viagra-Day? Und man schenkt sich keine Blumen sondern ein paar blaue Pillen? Die Blumen haben aber einen Vorteil: die bleiben länger stehen…

🙂 wünsche einen schönen Valentienstag!

Spiritualität – sind sie sicher…

07 Feb 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein, Humor

Wir sind im Moment auf Haussuche – da wir von Zürich in Richtung Luzern umziehen wollen. Interessant ist ja immer, welche Menschen in den Häusern wohnen – und wie sie wohnen. Da haben wir schon mehrfach, sehr „esoterische“ Menschen getroffen (also z.B. auf jeder Türe ein kleines Schildchen: ich öffne mich für neues…) usw.

Meine Erfahrung mit solchen „Fast-Spirituellen“ ist die: Sie reden immer über spirituelle Dinge, geistiges Wachstum, welches Buch jetzt die wirkliche Erleuchtung gebracht hätte, welche Räucherstäbchensorte besonders toll ist usw. Aber kommt mal etwas unvorhergesehenes in ihr Leben – rasten sie aus – werden laut – brüllen, beschimpfen etc. Also genau so nach den Lebensgesetzen 🙂

Man soll ja über das Leben nachdenken – aber man darf nie vergessen – auch zu leben!

Sex sells

15 Jan 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

Alice DSLKennen Sie „Alice“? Sicher haben Sie schon die DSL-Werbung gesehen:

…anscheinend klappt solche Werbung immer noch. OK – eine DSL-Verbindung bewerben ist ja langweilig (so ein Kabel hat man ja schon öfters gesehen).

Also „verpackt man das mit „Alice“… Die Frage bleibt, ob die Zielgruppe (bei einerm DSL-Anschluss sind das ja ziemlich verschiedene Menschen) auch wirlich anspringt auf solche Werbung…

Ok – ein Versuch ist es ja wert… Und da ich schnell lerne – Hier also „Sarah“:

Sarah_cyl

Sarah – „create your life!“ – und mehr.

Was meinen Sie? 🙂

Ansichtssache…

07 Jan 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

Maggie MacTavish trifft nach einigen Jahren ihre alte Freundin
Dora McPherson.

„Ah, Dora, ich hab‘ dich ja jahrelang nicht gesehen. Was gibt es Neues?“,
fragt Maggie.

„Nun ja, Maggie“, sagt Dora, „Ich habe, seitdem wir uns das letzte Mal gesehen haben, geheiratet!“

„Du hast geheiratet? Wirklich? Ach, das ist ja schön!“

„Nein! Es ist nicht so schön,“ sagt Dora, „Er war ein Arschloch!“

„Verheiratet mit einem Arschloch?“, fragt Maggie, „das ist ja schlimm!“

„Na ja, so schlimm nicht, er war schwer reich“, erwidert Dora.

„Reich? Ein reicher Ehemann?“, fragt Maggie, „das ist doch sehr schön!“

„Na ja, so schön auch wieder nicht. Er war sehr geizig!“

„Ein reicher Ehemann und dann ist er geizig? Ach, das ist schlimm!“

„Na ja, so schlimm auch nicht!“, erwiderte wiederum Dora. „Er hat uns ein Haus gebaut!“

„Ein Haus? Mit dem Geld?“, fragte Maggie, „Das ist doch sehr schön!“

„Na ja, so schön nun auch nicht.“, musste Dora einräumen, „Das Haus ist abgebrannt!“

„Abgebrannt?“, fragte Maggie, „Das ist aber ja ganz schlimm!“

„Na ja, so schlimm ist es nicht“, erwiderte Dora, „Er war noch drin!

Vorsätze gefasst?

03 Jan 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

vorsatz.jpg

Weniger Alkohol, nicht mehr rauchen, mehr Sport, gesünder Essen, mehr Zeit für den Goldhamster usw.

Haben Sie sich auch Vorsätze für 2007 gemacht? Warum man sich genau zum Jahresanfang Vorsätze macht? Weil man Zeit dazu hat und dies einfach ein Datum ist, wo man kurz zurückschaut und auch in die Zukunft blickt.

Warum die meisten Vorsätze nur ein paar Tage halten?

Die Ziele sind oftmals unrealistisch! Man will zuviel in zu kurzer Zeit. Dann bleiben die ersten Erfolge aus – und schon wirft man seine guten Vorsätze über Bord…

Zu unklare Ziele! Was möchten Sie genau? Auch hier scheitern die meisten schon. Unklare oder sogar falsch formulierte Ziele!

Wie es leichter geht?

z.B. Ziel: Mehr Sport! – Nicht gleich 5 mal die Woche jeweils 1 Stunde joggen vornehmen. Machen Sie mit einem Kollegen ab und gehen Sie zweimal die Woche spazieren (oder joggen). Wenn Sie ihre Ziele mit anderen Teilen ist es einfacher (und der Leidensdruck – nicht zu gehen – wird grösser…).

Analysieren Sie ihr Tun! Wenn Sie also mit Rauchen aufhören möchten, notieren Sie sich, wann – in welcher Situation Sie rauchen – und machen Sie dann etwas anderes (Ersatzhandlung) – aber bitte nicht essen… 🙂

2 0 0 7

31 Dez 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein, News

Wieder ist ein Jahr vergangen! Heute ist Silvester…

Die Assoziation des Jahresendes mit dem Namen Silvester geht auf das Jahr 1582 zurück. Zu diesem Zeitpunkt wurde durch die Gregorianische Kalenderreform der letzte Tag des Jahres vom 24. Dezember auf den 31. Dezember verlegt, den Todestag des Papstes Silvester.
(Quelle: Wikipedia-Lexikon).

Heute wird wieder gefeiert. Man freut sich auf das nächste Jahr! Lacht. Tanzt. Trinkt.

Finde ich alles recht und gut. Aber bitte – warum sind dann viele dieser Leute am 2. Januar wieder mit dem gleichen mies-gelaunten Gesicht anzutreffen?

Das Leben soll Spass machen (nicht nur am 31. Dezember!). Das Jahresende – oder der Jahresbeginn ist ein idealer Anlass, über sich, das Leben nachzudenken.
Jeder gestaltet oder „kreiert“ sein Leben selber – oder auf neudeutsch: „create your life!“. Vielleicht IHR Jahresmotto 2007? 🙂

Ich wünsche Ihnen ein erfolg-Reiches, spannendes, interessantes, lustiges, besinnliches und supertolles neues Jahr 2007!

Stefan Dudas