YES! mentalPodcast in ITunes-Bestseller-Liste!

29 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Podcast

iTunes_ChartsIn der Rubrik „Business“ ist heute mein mentalPodcast zum ersten Mal in iTunes aufgetaucht! Und gleich auf Platz 17 im Schweizer-iTunes gelistet! Eine tolle Motivation um noch weitere mentalPodcasts zu produzieren!

Auf www.dopcast.de (grosses Podcast-Portal) befinde ich mich im Moment auf Platz 3!

Herzlichen Dank allen Abonnenten!

RSS-Feed: http://mentalpodcast.podspot.de/rss

Infos zum mentalPodcast: hier klicken

Infos zu Apples iTunes-Sofware (kostenlos)

Nachtrag 18.20 Uhr; War nur ein Gastspiel in iTunes… tja die „Grossen“ BBC etc. sind halt „etwas“ grösser als ich… – aber ich komme wieder 🙂

Prüfungsangst?

29 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, Mentaltraining

pruefungsangstKennen Sie das? Innere Unruhe, Schweissausbrüche, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Appetitlosigkeit (oder Heisshungerattakcken)…
Bei Stress produzieren wir vermehrt Adrenalin und Noradrenalin. Diese sind normalerweise sehr nützlich um bei Gefahr schnell zu reagieren (früher, unsere Vorfahren in der Steinzeit, als sie vor einem Säbelzahntiger oder sonstigem flüchten mussten…) 🙂
Wenn aber zu viel davon im Gehirn ankommt kommt es zur Blockade. Also ist das „sich verrückt machen“ vor einer Prüfung wirklich unproduktiv. Die Ängste können Konzentrationsstörungen, Denkblockaden auslösen, man fühlt sich ängstlich, unsicher usw. Es gibt natürlich auch dafür Tabletten. Doch eine Lösung (langfristige) ist es nicht. Denn in solche „Prüfungen“ kommt man auch ausserhalb der Schule wieder (Vorträge, Sitzungen etc.).
Der britisce Psychologe Stuart Brody hat eine für Männer tolle Studie herausgegeben: Der Blutdruck erhöht sich weniger stark, wenn der Prüfungskandidat zuvor Sex hatte…

Nun ja. Natürlich gibts noch andere Alternativen gegen Prüfungsstress. Was sich sehr bewährt hat ist die Palm-Therapy. Hierbei handelt es sich um eine Technik, in der man Phobien und Ängste relativ sehr schnell behandeln kann… (ich hätte das auch nicht für möglich gehalten, wenn ich es nicht selber erlebt hätte…) – Wer mehr darüber wissen will: mail.
Auch mit mentalen Übungen kann man sich (wie auch Sportler) auf einen Wettkampf (eine Prüfung, eine Rede) optimal vorbereiten, damit man, wenns darauf ankommt, ruhig und souverän ist!

3. mentalPodcast online!

27 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Podcast

mentalPodcastlogo_kleinAb sofort ist der 3. mentalPodcast online. Diesmal zum Thema: „Was sind Ziele – und für was sind sie gut?
Sehr viele Menschen setzen sich ja immer wieder Ziele. Und sehr viele Menschen erreichen ihre Ziele nicht. Warum? Weil sie nicht genau wissen, was wirklich ein Ziel ist und wie man Ziele richtig formuliert.
Auf dieses spannende Thema werde ich in einer späteren Podcast-Folge nochmals zurückkommen.

Das Logo ist neu und auch die Aufnahme-Qualität ist wesentlich verbessert worden (auch ich lerne ja dazu 🙂

Schon mehrere Wochen tummelt sich der mentalPodcast auf dem „dopcast-Portal“ auf den ersten 10 Plätzen rum… Wenn Ihnen der mentalPodcast also gefallen hat: stimmen Sie dort ab… Wenn nicht: lassen Sie es! 🙂

Wie Sie zum mentalPodcast kommen?
In „ITunes“ (=Musikverwaltungs-Gratis-Software von Apple: für Windows natürlich auch erhältlich) Podcast-Suche „mentalPodcast“ eingeben. Abonnieren. Fertig. Oder mit jedem anderen Podcatcher.
Für alle, die sich noch nicht auskennen, habe ich eine Kurzanleitung erstellt. Diese finden Sie hier (klicken).

Ach ja nochmals: der mentalPodcast ist kostenlos!

sitzend? liegend? – die Haltung im Mentaltraining

27 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

Ich werde immer wieder gefragt, wie man denn Mentalübungen ausführen soll. Ob man dabei liegen darf und wann man am besten diese Übungen macht.

Also zuerst zur Stellung:
– Sitzend (im Lotus-Sitz oder Fersensitz); wirklich nur für geübte Yoga-Menschen 🙂
– Sitzend auf einem Stuhl (das ist auch die Variante, die ich bevorzuge). Einfach aufrecht auf einem Stuhl sitzen, beide Beine auf dem Boden (nicht überkreuzt). Hände auf die Oberschenkel legen.
– liegend; würde ich nicht empfehlen, da die Gefahr des einschlafens besteht… Und ausserdem ist es energie-technisch besser im Sitzen…

Zur Tageszeit:
Ist eigentlich egal. Vielleicht nicht unbedingt abends, wenn man völlig erledigt ist. Ansonsten wäre es gut die Übung immer zur gleichen Zeit zu machen (der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewohnheitstier…).

Alles klar? Also: do it!

mentaltraining-online.ch

24 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in News

Mal wieder ein Bericht in eigener Sache:

www.mentaltraining-online.ch wurde sanft renoviert… Etwas breiter, mehr Inhalt usw.
Ausserdem findet man etwas ausführlicher mein Seminarangebot (für Einzelpersonen, Unternehmen und Sportler).

Ein herzliches Dankeschön allen Podcast-Hörern! Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich die Download-Statistik aufrufe! Natürlich motiviert das für weitere Taten!
Der nächste mentalPodcast ist bereits in Produktion und wird nächste Woche erscheinen!
Sie kennen ihn noch nicht? Dann machen Sie sich doch sofort schlau..hier!

Anregungen, Feedback, Lob und Tadel nehme ich gerne entgegen. Einfach unten auf „comment“ klicken und losschreiben…

Deutschland ist Weltmeister!

23 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

Eine Studie hat herausgefunden, dass Deutschland Weltmeister ist! Vor allen anderen Pessimisten!
Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emdnis hat herausgefunden, dass die Deutschen am meisten Angst haben vor der Zukunft. Besonders negativ sehen die Menschen ab 50 die Zukunft.

Wir sind Deutschland! Wir können was bewegen!

Wenn die „Mentalität“, das Denken der Menschen nicht wieder auf eine positivere Schiene gebracht wird, wirds wirklich negativ… Und wer müsste da beginnen? Die Politiker? Die Wirtschaft? Ne… jeder bei sich selber! WIR sind Deutschland. (Also ICH bin Schweiz…. – nur so nebenbei…)

Das mit dem Glas kennen ja alle: für den Optimisten ist es halb voll, für den Pessimisten halb leer… und für den Realisten? Der ist schon vor 10 Minuten abgehauen, weil er befürchtet, er müsse das Glas abwaschen!

Stress?

21 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, Gesundheit

stressSind Sie häufig nervös? Gestresst? Ungeduldig?
OK – ich habs ja schon mehrfach erwähnt, dass Mentaltraining das perfekte Mittel wäre…
Sollten Sie sich aber hartnäckig gegen Mentaltraining wehren hier ein paar kleine Alltagstipps:

  • Zeit: Teilen Sie sich IHRE Zeit ein! Was ist denn wirklich wichtig (und was nur dringend…)
  • Nichts-Tun: Erlauben Sie sich mal einfach nichts zu tun (auch nicht lesen oder fernsehen dabei!)
  • Umfeld: überprüfen Sie Ihr Umfeld: Müssen Sie in all den Vereinen, Organisationen, Gruppen, Gremien und Clubs sein? Macht Ihnen jeder einzelne noch Spass?
  • Lassen Sie sich Zeit beim Essen!
  • Sprechen Sie mit Menschen darüber – oft hilft ein Gespräch!
  • Belohnen Sie sich regelmässig!
  • Sport + Entspannungsübungen (ja – ich bringe es nochmals!!!) sind eine wirklich gute Methode um Spannungen und Stress abzubauen.

Also, lassen Sie es sich gut gehen!

Sex sells…?

17 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Humor, Wissen

Thema: Sind wir durch Medien beeinflussbar:
Heute: Sex

sex-sellsIch bin mal gespannt, wieviel mehr Leser ich für diesen Beitrag habe (nur weil das Wort „Sex“ im Titel dieses Artikels steht… 🙂

Eigentlich kennen wir in der Werbung fast keine Tapus mehr. Da wird mit allem geworben, was Frau (und Mann) zu bieten hat. Aber wird wirklich mehr verkauft dadurch?
Auch darüber gibts natürlich eine Studie (Marktforschungsinstituts MediaAnalyzer – gefunden im „T-Online Marketing“):

Die Kaufabsicht der Männer, so die Studie wird durch Sex in der Werbung gesteigert. Im Gegenzug verringert sich jedoch das Kaufinteresse der Frauen. Der Wiedererkennungswert der Marke nimmt allerdings bei beiden Geschlechtern ab.
(wer kann sich schon an das Produkt erinnern wenn er abgelenkt ist.. und was nützt mir, wenn die Kaufabsicht gesteigert ist, sich die Personen aber nicht mehr an die Marke erinnern können…
Ich denke ausserdem, dass wir durch zu viel Sex in der Werbung auch abgestumpft werden (he früher waren die Baccardi-Frauen aus der Werbung ja ein Hingucker – und heute?
Schon mal Musik-Videos analysiert? Gibt es ein Musik-Video das Erfolg hat ohne annähernd nackte Menschen?
Nicht dass ihr mich falsch versteht – habe ja nichts dagegen 🙂

Probleme günstig abzugeben…

15 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

Sind sie in letzter Zeit auch mal in einer Buchhandlung gewesen? Ja? Dann haben Sie vielleicht auch die endlosen Regale mit „Ratgeber“-Büchern gesehen…

Da gibts ja viele Bücher über Krankheiten, Syndrome, Allergien und viele weiterer Probleme.
Und es gibt Menschen, die kommen erst dann auf die Idee: „stimmt… das könnte ich ja auch haben… jetzt wo ich das so lese… ich bin ja seit längerem so müde…. usw.usw.
Natürlich ist es Toll, dass es solche vielfältige Literatur gibt, man sich also sehr gut informieren kann. Aber gibt es nicht Menschen, die erst beim Lesen solcher Berichte ins Grübeln kommen?

Vielleicht kennen Sie auch diese „Schnelltests“ in Zeitschriften wie „Brigitte“, „Huberta“ oder wie diese noch alle heissen: 10 Fragen beantworten und schon hat man „Burn-out-Syndrom“ oder ist hochgradig gestresst… Will man erfolgreich sein – muss man ja mindestens gestress sein – oder sogar eine gröbere Störung haben? 🙂

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Burn-out-Syndrom

12 Mrz 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Gesundheit

amptrialsFrüher war Stress-zu-haben „in“. Heute haben wir dafür die Rechnung bekommen: „Burn-out-Syndrom“.
Darunter versteht man einen chronischen Erschöpfungszustand (ausgebrannt sein). Aber erst wenn man über sechs Monate dieses Gefühl hat, spricht man von Brun-out.

Wie sie bemerken, dass sie so ein Syndrom haben? Verminderte Leistungsfähigkeit, körperliche Beschwerden (Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme etc.).
Und die Ursachen davon? Unbewältigte Konflikte sowie Stress-Situationen, Hormonstörungen, einseitige Ernährung, Immunfehlfunktionen etc.

Unser Körper zeigt uns eigentlich früh genug „Störungen“ an. Wir sollten einfach wieder vermehrt versuchen darauf zu hören! Und zwar schon wenn wir weniger als 6 Monate im Dauer-Stress sind und nicht mehr schlafen…

Ach ja, natürlich gibts auch dafür wieder eine „Syndrom-Sprudel-Weg-Pille“ namens Ampligen.
Als ich im Internet Nachforschungen anstellte, was den dieses „Ampligen“ macht, habe ich mehrere Artikel gefunden, die mich nachdenklich machten 🙂

…vor wenigen Tagen gemeldet, dass der Wirkstoff Ampligen in neuen Untersuchungen das Potenzial gezeigt habe, die antivirale Wirkung der beiden derzeit einzig verfügbaren und für eine Grippeepedemie vorgesehenen Präparate Tamiflu (Roche) und Relenza (GlaxoSmithKline) massiv zu steigern. Für die weitere Entwicklung sei besonders wichtig, dass sich Ampligen aktuell schon längst in der klinischen Test-Phase-III befinde – dies jedoch zu ganz anderen Indikationen, nämlich zu chronischer Müdigkeit (= Burn-out).

 

Toll, vielleicht sind unsere Vögel einfach „ausgebrannt“?