Neuer LearnLetter: Podcast-Praxis

08 Jun 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

Jetzt gilt es ernst: Mein erster LearnLetter geht nächste Woche online! Bin noch an den letzen Movies und Podcasts…

Seien Sie gespannt auf die sehr umfangreiche PDF-Doku (über 110 Seiten!!), die Movies zu iTunes, Audacity etc.) und die Podcasts, speziell für diesen LearnLetter erstellt!

Lernen Sie in 12 Folgen wie man Podcasts hört, organisiert, erstellt und vieles mehr über Marketing, Technik, Musik, Link, Tipps und Tricks…

LearnLetter-Blog: Neuer LearnLetter: Podcast-Praxis

Das geht ja wohl gar nicht…

07 Jun 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

Ja, mich gibts noch… Das war wohl die längste Blog-Pause hier… Ich habe einfach sehr viel zu tun und habe das „bloggen“ vor mich her geschoben…
Bin gerade am Schreiben eines „learnLetters“ fürs Podcasting (wird etwa nächste Woche auf www.learnletter.ch erscheinen).

Ja, ein wenig Entspannung würde mir auch gut tun…

Entspannung lässt sich nicht nur körperlich sondern auch durch die Phantasie herstellen. Entscheidend ist, dass Sie sich einen Ort vor Ihr inneres Auge holen, an dem Sie sich wohl fühlen können. Dieser Platz der Ruhe kann z. B. ein Zimmer oder ein Strand sein. Sie können z.B. am Strand liegen in den Himmel schauen, oder auf einem Berg sitzen etc. so, wie es ihnen angenehm ist.
Schliessen Sie dann die Augen und stellen Sie sich diese Situation genau vor. Wie die Sonne auf Sie scheint, es warm, angenehm und ruhig ist. Sie können sich an diesem Ort perfekt entspannen. Sie hören das Meer (oder Vögel oder einen Bach etc.).

Schwelgen Sie einige Minuten in dieser Phantasie… und Sie werden bemerken, wie Sie sich in kurzer Zeit gut entspannen können…

Ich wünsche Ihnen noch einen ruhigen, ausgeglichenen Tag!
🙂

Zuhören!

01 Jun 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

„Wie gehts dir so?“
„Die Frau ist fort – die Kinder krank – und ich arbeitslos“
„Ja, das ist doch die Hauptsache…“

Hören wir eigentlich zu? Wie viele Fragen stellen wir „einfach weil es dazugehört“…
Eigentlich wäre es ja eine Selbstverständlichkeit, anderen Menschen zuzuhören. Aber im Alltag kommt das oftmals (sei es im Beruf oder Privat) zu kurz.
Jedem Menschen ist es wichtig, verstanden zu werden! Wenn wir jemandem wirklich zuhören kennen wir mit der Zeit seine Bedürfnisse, und er (oder sie) fühlt sich erst genommen und wichtig…

Also, versuchen wir doch „besser“ zuzuhören…

Vor Leuten sprechen: Die Angst!

29 Mai 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, Mentaltraining

lampenfieberDruck in der Magengegend, feuchte Hände, Nervosität… Vor einer Rede oder vor einem Auftritt kämpfen sehr viele Leute mit diesem Problem.

Dieses „Programmm“ läuft auch meist automatisch ab:
– Hormone werden ausgeschüttet (Adrenalin und Noradrenalin)
– die Atmung wird erhöht (inkl. Blutdruck)
– die Muskelspannung wird erhöht
– die Hirnleistung sinkt…

Woher das kommt? Ist ein Ur-Programm. (Angriff eines Säbelzahn-Tigers = Panik = wegrennen (Adrenalin), Atmung erhöhungen, Muskelspannung erhöhen, alle Ressourcen auf die Flucht optimieren = Hirn abschalten…).

Heute wird man nur noch in ganz seltenen Fällen von einem Säbelzahntiger angegriffen – stimmts? 🙂

Wie diese Angst „behandelt“ wird? Atmen Sie erstmal aus! Aus! Ud nochmals Aus!
Konzentrieren Sie sich auf Ihre Rede oder Ihren Auftritt. Gehen Sie Ihren Auftritt mental durch (nicht inhaltlich) – stellen Sie sich vor, wie sie vor den vielen Leuten sprechen, alle hören Ihnen aufmerksam zu, sind am Ende Ihrer Rede begeistert. Sie fühlen sich gut. Nach der Rede kommen Leute und klopfen Ihnen anerkennend auf die Schulter….

Versuchen Sie es mal aus… (nennt man übrigens „Mentaltraining“ – zwar nur eine kleine Vorstufe davon – aber immerhin…).
Viel Glück!

Atmen Sie mal auf!

24 Mai 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Gesundheit

atmen-sie-malMeistens atmen wir etwa 8 bis 12 mal pro Minute ein und aus. Besonders in Stress-Situationen sollten Sie darauf achten weniger zu atmen – dies wirkt sich sehr Beruhigend auf uns aus. Ausserdem konzentriert man sich dann auf das Atmen und man lenkt sich von äusseren Einflüssen (und Störungen) ab. Wichtig: laaaange Ausatmen – das entspannt! Das Ausautmen sollte etwa doppelt so lange sein wie das Einatmen (ein: durch die Nase / aus: durch den Mund).

Für Kurzpausen reicht schon ein tiefes Durchatmen!

Suggestion

22 Mai 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Mentaltraining

Suggestion klingt ja gefährlich – stimmts? Klingt nach Fremdbestimmung! Uns wird täglich etwas suggeriert: „geiz ist geil! Du bist Deutschland! Ich bin doch nicht blöd!“ und so weiter… Diese Sprüche kennen Sie alle – oder? aha. Wäre doch also toll, diese Technik auch für uns – positiv – anzuwenden…
Wenn wir etwas immer wieder hören, übernehmen wir dies sehr oft als eine wahre Botschaft (ohne diese gross zu überprüfen…). Wenn Sie einem Kind, Mitarbeiter, Partner etc. immer wieder das gleiche sagen („das schaffst du nie!“; „du bist sowieso zu ungeschickt“; „du musst froh sein, wenn du als Hilfsarbeiter irgendwo arbeiten kannst“) – wird diese Person das irgendwann verinnerlich haben!
Also: nutzen wir diese Technik positiv – indem wir zu uns selber – und zu allen anderen mehr positive Aussagen machen: „he, das war toll von dir“; „das hast du sehr gut gemacht“.

Von Emil Coué gibts den schönen Satz (den man sich täglich mehrmals sagen sollte): «Es geht mir von Tag zu Tag und in jeder Beziehung immer besser, besser und besser»

Das finden Sie vielleicht „banal“ – „einfach“ oder sogar „esoterisch“?
Die Werbung macht’s auch – und dort wirkt es fantastisch. Also ausprobieren…

Was oft vergessen wird…

18 Mai 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Metapher

Für heute eine sehr schöne Metapher…

euro-scheineEin Sprecher startete sein Seminar, indem er einen 100 EURO-Schein hoch hielt.

In dem Raum waren insgesamt 200 Leute. Er fragte: „Wer möchte diesen Schein haben?“ Natürlich gingen sofort alle Hände hoch.

Er sagte: „Ich werde diesen 100 EURO-Schein einem von Euch geben, aber zuerst lasst mich eins tun.“ Daraufhin zerknitterte den Schein und fragte er erneut: „Möchte ihn immer noch jemand haben?“ Und natürlich waren die Hände immer noch alle oben.

Also, erwiderte er: „Was ist wenn ich das tue?“ – Und er warf den zerknitterten 100 EURO-Schein auf den Boden und rieb ihn mit seinen Schuhen am dreckigen Untergrund. Nach dieser Aktion hob er den Schein, der nun zerknittert und völlig dreckig war auf und fragte in die Runde: „Nun, wer möchte ihn jetzt noch haben?“ Es waren immer noch alle Arme in der Luft.

Dann sagte er: „Liebe Freunde, wir haben soeben eine sehr wertvolle Lektion gelernt. Was auch immer mit dem Geld geschah, ihr wolltet es haben, weil es nie an seinem Wert verloren hat. Es war immer noch und stets 100 EURO wert.“ nach einer kleinen Denkpause fügte er liebevoll hinzu: „Es passiert oft in unserem Leben, dass wir abgestossen, zu Boden geworfen,
zerknittert, und in den Dreck geschmissen werden. Das sind Tatsachen aus dem alltäglichen Leben. Dann fühlen wir uns, als ob wir wertlos wären. Aber egal was auch passiert ist oder was jemals passieren wird, DU wirst niemals an Wert verlieren. Schmutzig oder sauber, zerknittert oder fein gebügelt, DU bist immer noch das Wertvollste für all jene, die dich über
alles lieben. Der Wert unseres Lebens wird nicht durch das bewertet, was wir tun oder wen wir kennen, sondern dadurch WER DU BIST.“

Nach einem nachdenklichen Schweigen fügte er hinzu:
„Du bist etwas ganz besonderes – vergiss das NIEMALS!“

(Verfasser unbekannt)

3. mentaltraining-online-Newsletter

16 Mai 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken, Mentaltraining, Motivation, News

Der mentaltraining-online-Newsletter ist online!

Die Themen:

1. Tipp: Etwas zu Beginn: Burn-out (Bundesamt für Statistik)

2. Tipp: Etwas für zwischendurch: Thymusdrüse sorgt für Energie

3. Tipp: Etwas für danach:Online-Umfrage

4. Interessante Unwichtigkeiten III… lachen ist ja gesund…

5. News & Termine

Hier können Sie sich kostenlos eintragen, damit Sie keine Ausgabe mehr verpassen…

5. mentalPodcast ist online!

15 Mai 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in Podcast

mentalPodcastlogo_kleinDer 5. mentalPodcast ist online. Diesmal zum Thema: „Visionen…“

Aus dem Businessbereich kennen Sie Visionen sicher. Aber im persönlichen Bereich? Erstellen Sie für sich selber eine Vision ihres Lebens!

Feedback gerne an: info@stefandudas.com oder hier im Blog!
http://www.mentaltraining-online.ch/mentalPodcast.html

Wie Sie zum mentalPodcast kommen?
In „ITunes“ (=Musikverwaltungs-Gratis-Software von Apple: für Windows natürlich auch erhältlich) Podcast-Suche „mentalPodcast“ eingeben. Abonnieren. Fertig. Oder mit jedem anderen Podcatcher.
Für alle, die sich noch nicht auskennen, habe ich eine Kurzanleitung erstellt. Diese finden Sie hier (klicken).

Ach ja nochmals: der mentalPodcast ist kostenlos!
Kommentare zum mentalPodcast können auch hier hinterlassen werden (einfach unten im grünen Balken auf den Link „comments“ klicken.

RSS-Feed: http://mentalpodcast.podspot.de/rss (in Podcatcher kopieren…)

Tai Chi

11 Mai 2006, Geschrieben von Stefan Dudas in News

tai chiIch bin per Mail angefragt worden, ob „Tai Chi“ zu empfehlen sei… Eigentlich bin ich ja kein Spezialist darin…

Meine Partnerin ist aktuell gerade in einem Tai ChiKurs, darum antworte ich jetzt also darauf (ich lerne ja auch immer dazu…).

Hier eine kurze Beschreibung, was man darunter versteht (Wikipedia-Lexikon):

Tàijíquán (chinesisch 太極拳 / 太极拳, W.-G. T’ai-chi-ch’üan), eine chinesische innere Kampfkunst verkürzend Tai Chi oder chinesisches Schattenboxen genannt, ist eine im Kaiserreich China entwickelte innere Kampfkunst.

In der Volksrepublik China ist Taijiquan in zumeist stark vereinfachter Form ein Volkssport und in den Parks der Städte sieht man in den Morgenstunden tausende Menschen beim Üben der Bewegungen.

Was ich über Tai Chi weiss, ist, dass die Grundlagen eigentlich gezielte energiestärkende Übungen sind.

Und was mit Energiestärkung zu tun hat kann man nur empfehlen…