Nicolas G. Hayek

28 Jun 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein, Zitate

Der Gründer des Schweizer Swatch-Konzerns Nicoals G. Hayek ist heute (mit 82 Jahren) verstorben. Ein Visionär und Vollblutunternehmer.

Hier eines seiner kernigen Zitate:

„Nicht der technische Fortschritt tötet Arbeitsplätze, sondern unser Mangel an Entschlossenheit und unsere Risikoscheu.
Wenn wir mehr Innovationsbereitschaft besässen, hätten wir in der Schweiz keine nennenswerte Arbeitslosigkeit.“

Jeder würde wahrscheinlich den Titel bejahen. „Klar!“, „Sicher“ antworten. Aber was passiert, wenn man anderen Menschen von dieser Leistung erzählt – und ihnen vielleicht sogar sagt, dass man stolz auf sich selber ist. „Angeber“, „Selbstverliebt“, „Grosskotz“ denkt man dann vielleicht?

Fakt ist, wenn du über Niederlagen und Fehlschläge mit anderen Menschen sprichst, wirst du viel schneller „Freunde“ finden. „Freunde“ die dich bedauern und mit dir einstimmen in das Lied der ungerechten Welt.

Die richtigen, echten Freunde können sich aber für deine Erfolge von Herzen mit dir freuen. Das, und nur das sind die echten, wahren Freunde. Bedanke dich auch von Herzen bei diesen.

Also; vergiss niemals bei einem Erfolg, diesen dir auch bewusst zu machen und zu verinnerlichen! Das gibt Kraft für nächste Taten!

PS: Auf was ich so in letzter Zeit stolz war? Natürlich das Trainer-Seminar. Da haben wir (Bruno Erni und ich) von all den Teilnehmern wirklich sehr positives Feedback – und von Gerd Kulhavy (Gründer von Speakers Excellence) einen wahren „Ritterschlag“ erhalten: :-))

PPS: Schreib hier doch einen Kommentar, auf was du stolz bist!

Veränderungen sind super!

17 Jun 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Allgemein

Ja, ich weiss, die meisten Menschen halten nicht viel von Veränderungen. Vielen gefällt es, wenn der Alltag  immer nach dem gleichen Schema abläuft. Schliesslich hat man ja beruflich viel zu tun und kommt abends müde nach Hause. Da soll die einzige Spannung noch der Tatort sein…

Tja, was diese Menschen aber oft nicht machen dürfen: Nachdenken! Und zwar über sich selber, die eigenen Wünsche und Träume – und ob man noch wirklich glücklich ist.

Ich erlebe es in diesem Jahr. Viele Veränderungen sind in diesem Jahr schon auf mich zugekommen. Waren alle super, toll und perfekt? Nein, sicher nicht. Vorerst. Aber mit etwas Abstand (und der richtigen Einstellung betrachtet) musste es genau so kommen. Und heute betrachtet, konnte mir wahrscheinlich nichts Besseres passieren.

Deshalb kann ich heute sagen: Ich liebe Veränderungen. Das ist spannend und lehrreich! Seit 5 Jahren gibt es create your life! (Seminare und Vorträge) bereits schon. Und in diesem Jahr mache ich mir grosse Gedanken, wie meine Seminare in Zukunft aussehen werden. Ich brauche noch etwas Zeit für die Entwicklung – aber ich freue mich auf dieses „Neue“. 🙂

Und auch mit Trainer Power Marketing haben wir (Bruno Erni und ich) etwas höchst Spannendes losgetreten, das auf eine unglaubliche Resonanz stösst.

Ich kann es nur immer wieder sagen: Es gibt nichts Spannenderes als das Leben! Achtet mal drauf! 🙂

Tipp für iPhone-Nutzer

01 Jun 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Stefans Tipp, Technik

Dieses iPhone-App ist wirklich gut – für Meditation, Mentaltraining, Yoga etc.. Oder auch nur, wenn Sie Probleme beim Einschlafen haben. Sie können sehr einfach Musik wählen, Hintergrundgeräusche dazunehmen (Wellen, Regen, Donner etc.) und alles nach Ihrem Geschmack abmischen.

Dann können Sie noch wählen, wie lange die Musik laufen soll (also z.B. 30 Minuten, dann schaltet die Musik ab) – ideal um beim Einschlafen zu hören…

Die Grundversion ist kostenlos!

http://itunes.apple.com/ch/app/irelax-melodies-sleep-meditation/id314498713?mt=8

Das Erfolgsgeheimnis von Stefan Raab

29 Mai 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Aktuell / LastMinute, Erfolgstechniken

Tja, er hats mal wieder geschafft! Lena Meyer-Landrut hat den Eurovision Song-Contest-Titel nach Deutschland geholt. Der Mann dahinter: Stefan Raab. Alles was dieser Mann anfasst, wird zum Erfolg – so scheint es. Was ist sein Erfolgsgeheimnis?

Wenn man Stefan Raab die letzten Jahre gesehen hat, kann man gut abschätzen, warum er so erfolgreich ist. Ein simples aber sehr zuverlässiges Erfolgsprinzip: Er liebt das, was er macht! Und er gibt IMMER sein Bestes! Vollen Einsatz – auch wenn die Lage bereits aussichtslos scheint (Schlag den Raab). Ein weiterer Pluspunkt ist seine unglaubliche Kreativität und die Nase dafür, was ein Erfolg wird. Sei es eine „Wok-WM“ oder auch „Turmspringen“.

Also Leute: Tut das, was ihr mit Spass tun könnt! Tut das, was ihr gut könnt! Seit kreativ – denkt schräg und habt genug Biss durchzuhalten! Dann klappts auch mit dem Erfolg.

Ich warte noch auf das Buch „Das Raab-Prinzip“ (ja, ich möchte dann zumindest im Vorwort erwähnt werden – Danke :-))

Was ist Craniosacral-Therapie?

21 Mai 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Gesundheit, Stefans Tipp

Keine Angst. Sacral hat nichts mit der Kirche zu tun, bei Sacral handelt es sich um etwas seriöses! 🙂

Ich muss gestehen, ich habe Craniosacral-Therapie auch erst vor einigen Monaten (bei einem Homepage-Projekt) kennengelernt. Diese Therapieform wird auch von vielen Krankenkassen übernommen. Also, was ist Craniosacral?

Bei dieser Therapieform werden sanfte Handgriffe im Bereich Schädel und Kreuzbein ausgeführt. Diese wirken sanft auf Körperflüssigkeiten und Gewebe und behandeln – und beheben Funktionsstörungen des Organismus. „Cranio“ stammt vom lat. „cranium“ ab und bedeutet „Schädel“. Sacral (lat. os sacrum) steht für Kreuzbein.

Es ist erstaunlich, was mit dieser sanften (und sehr angenehmen) Therapie alles möglich ist. Sehr oft wird Craniosacral auch bei Säuglingen eingesetzt. Ein guter Beweis, dass die Behandlung wirklich funktioniert (der Plazebo-Effekt funktioniert bei Babys noch nicht).

Eine Liste, was alles behandelbar ist finden Sie – natürlich – auf folgender Seite (eben mein Website-Projekt): www.cranio-aargau.ch. Für alle Schweizer in der Umgebung Aargau (und darüber hinaus…) – eine Top-Anlaufstelle für Craniosacral-Therapie. Zudem ist diese Therapeutin (Tanja Fögele) zusätzlich noch Hebamme – also eine perfekte Konstellation besonders für Säuglinge und Kinder.

"Gegen den Nordwind" und "Alle sieben Wellen"

15 Mai 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Humor, Kommunikation, Stefans Tipp

Nein, diesmal empfehle ich keine Fachliteratur, sondern eigentlich ein Roman über – Kommunikation und Liebe. Und es ist so witzig geschrieben, dass man wirklich nicht mehr davon weg kommt. Liest man das erste Buch von Daniel Glatthauer, liest man dann auch die Fortsetzung…

Um was gehts? Emmi möchte ein Zeitschriften-Abo abbestellen und schreibt per Mail an den Verlag. Sie schreibt aber an eine falsche eMail-Adresse und lernt so Leo kennen. Ein sehr langer, witziger und tiefgründiger E-Mail-Verkehr beginnt. Also: angefangen wird mit „Gegen den Nordwind“! 🙂

Spannend an diesem Thema: Kann man sich per eMail kennenlernen – und kann daraus was werden? – Eine Antwort finden Sie in der Geschichte von Emmi und Leo …

Zitat "König der Löwen"

30 Apr 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Metapher, Zitate

Diese Woche war ich in Hamburg und hatte das Vergnügen, das Musical „König der Löwen“ zu besuchen. Ein Zitat daraus ist mir besonders in Erinnerung geblieben:

„Blick in dich hinein, Simba. Du bist mehr als das, was du geworden bist. Du musst deinen Platz im Kreislauf des Lebens einnehmen.“

Und da soll jemand sagen, Musicals seien nur platte Unterhaltung. Da steckt oftmals in einem Satz mehr drin als in langatmigen Predigten (schein-)heiliger Männer…

Der schnellste Weg zum Erfolg

29 Apr 2010, Geschrieben von Stefan Dudas in Erfolgstechniken

Ja, das dachte ich mir! Jetzt bist du am lesen! 🙂 Du suchst also einen einfachen, schnellen Weg zum Erfolg – am besten noch mit Garantie? Tja, tut mir leid. ABER: Du kannst wählen, ob du den Weg nimmst, der noch voller Sand, Geröll, und auf den noch niemals ein Mensch seinen Fuss gesetzt hat. Du benötigst sehr lange, bis du ans Ziel kommst, denn du erkennst den Weg auch sehr schlecht – gehst über Umwege und gefährliche Klippen. Und vielleicht findest du dein Ziel erst gar nicht.

Oder du nimmst Wege, die andere – erfolgreiche Menschen schon gegangen sind. Du meinst, das ermöglicht keinen überdurchschnittlichen Erfolg? Oh doch. Alles in deinem Leben, das du gelernt hast, hast du meist durch Imitation gelernt. Du hast andere Menschen – die das schon können – einfach nachgemacht. Stell dir vor, du müsstest alles selber lernen, du würdest heute noch darüber nachdenken, wie man Feuer macht.

Also, ist doch ein einfacher Weg zum Erfolg, zu schauen und zu analysieren, was erfolgreiche Menschen gemacht haben, um diesen überdurchschnittlichen Erfolg zu erschaffen. So einfach ist das!

Wie leben, sprechen, handeln und entscheiden erfolgreiche Menschen? Welches sind deine „Vorbilder“ – und welche Eigenschaften willst du dir von ihnen aneignen? Der schnellste Weg zum Erfolg ist: Menschen suchen, die deinen Erfolg ganz oder teilweise schon erreicht haben. Analysiere sie und: tue das gleiche – noch besser!