Aussergewöhnliche Ziele

25 Sep 2007, Geschrieben von Stefan Dudas in Denk-Würdig, Erfolgstechniken

faustEs gibt Menschen, die sagen, man solle „nicht zu hohe Ziele“ haben, da man sonst nur enttäuscht wird. Man solle auch mit kleinen Zielen beginnen und diese dann langsam steigern.

Ist das so? Ich glaube nicht. Denn wenn ich heute 1000 Euro im Monat verdiene und als Ziel 1100 Euro habe, dann bewegt das meine Phantasie, meine Energie und mein Denken fast gar nicht. Wenn ich aber heute 1000 Euro verdiene und als Ziel habe 10’000 Euro zu verdienen, dann bewegt das etwas in mir. Mit „normalen“ Mitteln werde ich das nicht erreichen. Ich muss mich also verändern. Etwas bewegen. Neues anpacken.

Viele würden auch sagen, dass dies ein unrealistisches Ziel ist. „Das ist doch unmöglich!“.

Was ist denn „unmöglich“?
Hätte ich Ihnen vor 20 Jahren gesagt, dass heute fast jeder ein Mobiltelefon besitzt, das Fotos machen, Musik abspielen und Internetzugriff hat, hätten Sie mich nur verständnislos angeschaut.

Fliegen war einst „unmöglich“. Alles was heute ist, war irgendwann nur eine Idee! Und vor dieser Idee war es eben „unmöglich“!

Was ist also für Sie heute „unmöglich“ – und wie machen Sie es doch möglich?
Solange sich ein Mensch einbildet, etwas nicht zu können,
solange ist es ihm unmöglich, es zu tun.
Beruch de Spinoza

Beitrag schreiben